1. Sport
  2. Saar-Sport

Hallenfußball: In Lebach ist Hertha Wiesbach nicht zu stoppen

Hallenfußball: In Lebach ist Hertha Wiesbach nicht zu stoppen

Lebach. Der FC Hertha Wiesbach ist als Titelverteidiger automatisch für das Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußballverbandes am 7. Februar im Sportzentrum Homburg-Erbach qualifiziert. Da könnte man ja meinen, dass der Saarlandligist die Qualifikationsturniere in diesem Winter etwas ruhiger angeht. Aber falsch gedacht

Lebach. Der FC Hertha Wiesbach ist als Titelverteidiger automatisch für das Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußballverbandes am 7. Februar im Sportzentrum Homburg-Erbach qualifiziert. Da könnte man ja meinen, dass der Saarlandligist die Qualifikationsturniere in diesem Winter etwas ruhiger angeht. Aber falsch gedacht. Beim dritten Hallenauftritt feierten die Gelb-Schwarzen jetzt schon den dritten Sieg. Nach den Erfolgen beim eigenen Turnier und beim Turnier des FV Lebach gewann die Hertha jetzt auch das Turnier des SV Landsweiler/Lebach in der Großsporthalle in Lebach. "Wenn wir schon einmal in der Halle sind, dann wollen wir auch gewinnen", sagte Wiesbachs Trainer Oliver Braue nach der erfolgreichen Titelverteidigung seiner Mannschaft beim Saarbahn-Cup des SVL.

Im Finale setzte sich Wiesbach mit 3:1 gegen Verbandsligist FSG Schiffweiler durch. Gegen diesen Gegner hatte die Braue-Elf in der Zwischenrunde noch mit 2:3 die einzige Turnier-Niederlage kassiert. Das Endspiel war dann aber eine eindeutige Angelegenheit zugunsten des Masters-Siegers 2009. Sören Recktenwald brachte den FCW in Führung, Sebastian Kleer erhöhte auf 2:0 und Carsten Ackermann machte mit dem 3:0 endgültig alles klar. Der Schiffweiler Anschlusstreffer von Roman Golomb eine Minute und 50 Sekunden vor dem Ende kam zu spät, um noch einmal eine Aufholjagd zu starten. "Wiesbach war einfach zu stark", musste Golomb nach dem Finale die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Golomb wurde mit 17 Treffern Torschützenkönig des Turniers.

Im Spiel um Platz drei setzte sich der SVL durch Tore von Christian Wagner, Dominic Altmeyer und Benjamin Betz gegen den Saarlandligisten SC Gresaubach mit 3:0 durch. sem