1. Sport
  2. Saar-Sport

Hallenfußball: Gruppe Völklingen-Köllertal gewinnt Schiedsrichters-Masters

Fußball : 25 Jahre auf den großen Triumph gewartet

Die Gruppe Völklingen-Köllertal gewinnt die 25. Auflage des Schiedsrichter-Hallenmasters.

Gerade war er noch der Pechvogel. Bei einem Freistoß von Mitspieler Yasar Akcay stand Valmir Selmonaj vor dem gegnerischen Tor im Weg – und blockte ungewollt den Schuss, der wohl im Tor gelandet wäre. Es war die bis dato größte Chance im Endspiel des 25. Volksbanken-Schiedsrichter-Masters des Saarländischen Fußball-Verbandes, in dem sich in der Sporthalle Diefflen die Schiedsrichtergruppen (SRG) Völklingen-Köllertal und Homburg gegenüberstanden. Eine von mehreren Chancen auf beiden Seiten, die die Finalisten nicht für sich nutzen konnten – bis eine für den Hallenfußball untypische Szene den Bann bricht: Diesmal bringt Akcay den Ball als Flanke vor das Tor. Dort geht Selmonaj diesmal mit voller Absicht zum Ball – und köpft ihn zum 1:0 ins rechte Eck. „Die Flanke von Yasar kam perfekt. Ich treffe den Ball richtig gut – einfach ein geiles Tor. Ich denke, es war sogar das beste Tor im Turnier“, sagte der Torschütze. In den restlichen vier Minuten übersteht die SRG Völklingen-Köllertal das Anrennen der Homburger. Als Roman Honecker 23 Sekunden vor Schluss auf 2:0 erhöht, ist der Titelgewinn perfekt. „Wir haben 25 Jahre lang keinen Titel geholt – jetzt wird gefeiert“, kündigte Selmonaj an.

Das Turnier in Diefflen brachte eine nicht ganz einfache Konstellation mit sich. „Wenn Schiedsrichter spielen und von Kollegen gepfiffen werden, ist das natürlich nicht so einfach. Da hat jeder seine spezielle Sicht auf so manche Szene – das sind die schwierigsten Spiele, wenn man die eigenen Kollegen pfeifen muss“, sagte Tobias Hauer von der SRG Obere Saar. Mit dem eigenen Abschneiden war er „nicht ganz zufrieden“. Im Halbfinale unterlag Obere Saar dem späteren Sieger Völklingen-Köllertal durch ein Tor von Fabian Schienke mit 0:1, danach sicherte ein 5:1 gegen die Gruppe Theel Rang drei.