2. Fußball-Bundesliga: Halfars Tor reicht nicht zum Sieg

2. Fußball-Bundesliga : Halfars Tor reicht nicht zum Sieg

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern spielt zuhause nach Führung 1:1 gegen Darmstadt 98.

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat am Freitagabend im zweiten Saisonspiel den ersten Punkt geholt. Kapitän Daniel Halfar (39.) brachte die destruktiv spielenden Gastgeber in der ersten Halbzeit in Führung, Wilson Kamavuaka (72.) gelang der verdiente Ausgleich für die Gäste vom SV Darmstadt 98.

Vor 30 786 Zuschauern auf dem Betzenberg setzte FCK-Trainer Norbert Meier gegen seinen alten Verein von Beginn an auf eine Defensiv-Taktik und machte es dem Bundesliga-Absteiger damit schwer. Die Lauterer agierten deutlich defensiver als beim 0:3 beim 1. FC Nürnberg und ließen die ideenlosen Gäste dadurch über weite Strecken schlecht aussehen. Durch einen abgefälschten Schuss Halfars wurden die Roten Teufel in einem chancenarmen Spiel zunächst belohnt. In der zweiten Hälfte nahm der Druck der Gäste jedoch zu. Einen der wenigen zielstrebigen Angriffe schloss Kamavuaka nach einigem Durcheinander im Strafraum ab.

Am Freitag gab der FCK bekannt, dass er den Vertrag mit Offensivspieler Manfred Osei Kwadwo bis 2020 verlängert hat. Der 22-Jährige stammt aus der eigenen Jugend und spielt seit 2010 in Lautern. Torhüter André Weis (27) wechselt dagegen auf Leihbasis bis Saisonende vom FCK zu Ligakonkurrent SSV Jahn Regensburg. Er hat in Kaiserslautern noch einen Vertrag bis 2019.

Mehr von Saarbrücker Zeitung