Golf: Kaymer zeigt in Schanghai Nerven

Golf: Kaymer zeigt in Schanghai Nerven

Golf: Kaymer zeigt in Schanghai NervenSchanghai. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer (Foto: dpa) zeigt im Wettrennen um die Nummer eins in der Welt Nerven. Mit seiner 72er Auftaktrunde bei der WGC Championship in Schanghai landete der 25-Jährige gestern beim "Elefanten-Treffen" der besten Golfspieler der Welt nur auf dem 35. Rang

Golf: Kaymer zeigt in Schanghai Nerven

<

p class="text">

Schanghai. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer (Foto: dpa) zeigt im Wettrennen um die Nummer eins in der Welt Nerven. Mit seiner 72er Auftaktrunde bei der WGC Championship in Schanghai landete der 25-Jährige gestern beim "Elefanten-Treffen" der besten Golfspieler der Welt nur auf dem 35. Rang. Kaymer lag damit weit hinter dem neuen Branchenprimus Lee Westwood (66 Schläge, 2. Platz), Tiger Woods (68/6.) und Phil Mickelson (69/9.). Um als erster Deutscher seit Bernhard Langer die Nummer eins zu werden, müsste Kaymer vor seinen drei Hauptkonkurrenten liegen und gleichzeitig unter die Top 20 kommen. dpa

Pyeongchang will IOC-Regeln respektieren

<

p class="text">

Seoul. Nach der Verwarnung durch das IOC hat Pyeongchangs Bewerbungskomitee im Dreikampf um die Olympischen Winterspiele 2018 Besserung gelobt. Pyeongchangs Olympia-Planer werden "den Ethik-Code ohne Einschränkung respektieren", schrieb Pyeongchangs Bewerbungs-Chef Cho Yang Ho gestern an das Internationale Olympische Komitee (IOC). Das IOC hatte die Südkoreaner verwarnt, den Verhaltenskodex einzuhalten. Zwei südkoreanische Firmen hatten Sponsorenverträge mit internationalen Fachverbänden unterschrieben, die von IOC-Mitgliedern geleitet werden. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung