Tennis: Görges vor Rückkehr in die Top 20, Witthöft im Finale

Tennis : Görges vor Rückkehr in die Top 20, Witthöft im Finale

() Fed-Cup-Spielerin Julia Görges (Bad Oldesloe) hat beim WTA-Turnier in Moskau ihr viertes Finale der Saison erreicht und kann mit einem Endspielsieg an diesem Samstag Angelique Kerber als deutsche Nummer eins ablösen. Die 28 Jahre alte Görges besiegte im Halbfinale die Russin Natalia Wichljanzewa 6:2, 2:6, 7:5 und spielt nun gegen deren Landsfrau Darja Kassatkina um ihren ersten Turniersieg seit sechs Jahren. Görges würde bei einem Finalerfolg ab der kommenden Woche erstmals seit dem 18. Februar 2013 wieder unter den besten 20 der Welt geführt werden. Kerber verliert hingegen ihre Punkte aus dem WTA-Finale 2016 und fällt aus den Top 20.

Ihr erstes Karriere-Endspiel erreichte derweil Carina Witthöft. Die 22 Jahre alte Hamburgerin besiegte im Halbfinale des WTA-Turniers in Luxemburg die Französin Pauline Parmentier 7:6 (7:2), 1:6, 6:3 und trifft damit im Finale am Samstag auf Olympiasiegerin Monica Puig aus Puerto Rico oder die Belgierin Elise Mertens. Witthöft hatte zuvor nur im vergangenen Februar in Budapest einmal ein Halbfinale erreicht. Durch die Final-Teilnahme in Luxemburg gehört die 22-Jährige erstmals seit Oktober 2015 wieder zu den besten 60 Spielerinnen der Welt.