1. Sport
  2. Saar-Sport

Görges sorgt für Enttäuschung, Kerber für einzigen Sieg zum Auftakt

Australian Open : Görges sorgt zum Auftakt für eine große Enttäuschung

Australian Open für Weltranglisten-13. bereits beendet.

Ohne Glanz, aber mit einem glatten Erfolg ist Angelique Kerber in die Australian Open gestartet und hat damit für den einzigen deutschen Erfolg am Auftakttag gesorgt. Während der Siegerin von 2016 beim 6:2, 6:2 gegen die Slowenin Polona Hercog eine solide Leistung zum Einzug in die zweite Runde genügte, erlebte Julia Görges zum Turnierauftakt eine herbe Enttäuschung. Die deutsche Nummer zwei war gegen die Amerikanerin Danielle Collins nur zwei Punkte vom Sieg entfernt – und verlor noch mit 6:2, 6:7 (5:7), 4:6.

Görges scheiterte in Melbourne zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder in Runde eins. Mit der Titelverteidigung beim WTA-Turnier in Auckland hatte die Saison für die letztjährige Wimbledon-Halbfinalistin noch perfekt begonnen. „Dass die Enttäuschung da ist, ist klar. Ich habe ein sicher geglaubtes Match leider aus der Hand gegeben“, sagte die Weltranglisten-13.: „Das kann halt passieren.“

Andrea Petkovic gab gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu beim Stand von 7:6 (7:3), 3:4 und 30:40 auf, nachdem sie minutenlang offenbar mit Kreislaufproblemen auf dem Platz lag. Bei den Männern scheiterten die Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff und Peter Gojowczyk sowie Talent Rudi Molleker.

Drei Tage nach seiner emotionalen Rücktrittsankündigung hat Andy Murray Abschied von den Australian Open genommen. Der Schotte kämpfte trotz unübersehbarer Hüftprobleme über 4:10 Stunden gegen den Spanier Roberto Bautista Agut, ehe er sich mit 4:6, 4:6, 7:6 (7:5), 7:6 (7:4), 2:6 geschlagen geben musste.