1. Sport
  2. Saar-Sport

Gladbach dominiert Hannover, Eberl fordert die Bayern heraus

Gladbach dominiert Hannover, Eberl fordert die Bayern heraus

Als Borussia Mönchengladbach seine Reifeprüfung gerade bestanden hatte, schaltete Max Eberl in den Angriffsmodus und richtete feurige Worte an Tabellenführer Bayern München. "Das wird eine Riesenaufgabe, aber wir werden auf keinen Fall den Schwanz einziehen", sagte der Sportdirektor mit Blick auf das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen den Rekordmeister am kommenden Sonntag.

Die Gladbacher hatten sich beim 3:0 (1:0)-Sieg bei Hannover 96 zuvor wie ein Spitzenteam präsentiert. Nach dem 13. Pflichtspiel ohne Niederlage geriet Eberl richtig in Fahrt. "Wenn sie bei uns gewinnen wollen, müssen sie auf jeden Fall alles zeigen", sagte der 41-Jährige. Trainer Lucien Favre will als Bayern-Jäger dagegen noch nicht wahrgenommen werden. "Wir sollten jetzt nicht übertreiben", sagte Favre.

Mit blitzschnellem Umschaltspiel, einer breiten Brust und vor allem dank brutaler Effizienz hatte sich die Borussia der schweren Aufgabe bei der Heimmacht Hannover entledigt. Max Kruse war mit seinem Doppelpack (14., 90.) der gefeierte Mann. Außerdem traf Granit Xhaka vor 49 000 Zuschauern mit einem 110 Stundenkilometer schnellem Freistoß (49.). Die Gäste dominierten die Partie fast nach Belieben. "Wir gehen mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gegen die Bayern", sagte Kruse.