Geschasster Gagliardi wirft 1. FC Riegelsberg "schlechten Stil" vor

Geschasster Gagliardi wirft 1. FC Riegelsberg "schlechten Stil" vor

Riegelsberg. Der abstiegsbedrohte Fußball-Saarlandligist 1. FC Riegelsberg hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Franco Gagliardi getrennt. "Franco Gagliardi hat vier Jahre lang gute Arbeit geleistet. Aber wir greifen zu diesem letzten Mittel, um die Mannschaft wach zu rütteln und neue Kräfte freizusetzen", begründete Horst Pelzer, der 2. Vorsitzende Sport, die Trennung

Riegelsberg. Der abstiegsbedrohte Fußball-Saarlandligist 1. FC Riegelsberg hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Franco Gagliardi getrennt. "Franco Gagliardi hat vier Jahre lang gute Arbeit geleistet. Aber wir greifen zu diesem letzten Mittel, um die Mannschaft wach zu rütteln und neue Kräfte freizusetzen", begründete Horst Pelzer, der 2. Vorsitzende Sport, die Trennung. Am Samstag im Heimspiel gegen Hangard wird der Trainer der zweiten Mannschaft, Stefan Urnau, auf der Bank sitzen. Urnau sollte erst zu Beginn der neuen Saison Gagliardi ablösen, der Trainer beim Bezirksligisten SV Ludweiler wird. In einer kurzen Stellungnahme nannte Gagliardi die jetzt vollzogene Trennung "einen schlechten Stil". dg

Mehr von Saarbrücker Zeitung