1. Sport
  2. Saar-Sport

Georgien trägt sein Spiel gegen Irland in Mainz aus

Georgien trägt sein Spiel gegen Irland in Mainz aus

Mainz. Richtig glücklich sehen sie nicht aus, die Spieler der georgischen Fußball-Nationalmannschaft. An diesem Samstag (18 Uhr) starten sie in Mainz gegen Irland in die Qualifikation zur WM 2010. Was auf dem Papier ein Heimspiel ist, wird sich in Wirklichkeit nicht so anfühlen

Mainz. Richtig glücklich sehen sie nicht aus, die Spieler der georgischen Fußball-Nationalmannschaft. An diesem Samstag (18 Uhr) starten sie in Mainz gegen Irland in die Qualifikation zur WM 2010. Was auf dem Papier ein Heimspiel ist, wird sich in Wirklichkeit nicht so anfühlen. "Wir hoffen, dass rund 1000 georgische Fans kommen", sagt Alexander Tsnobiladze, Pressesprecher des georgischen Fußball-Verbandes. Sie hätten ihr Heimspiel am liebsten in der Hauptstadt Tiflis ausgetragen. Doch die Fifa wollte angesichts des Kaukasus-Konfliktes kein Risiko eingehen und zwang den georgischen Verband, das Heimspiel zu verlegen. Die georgische Wahl fiel auf den Mainzer Bruchweg. dpa