1. Sport
  2. Saar-Sport

FV Diefflen mit einem wichtigen Sieg gegen Eintracht Trier 

Fußball-Oberliga : FV Diefflen mit einem wichtigen Sieg gegen Eintracht Trier

Am ersten Spieltag der Oberliga nach der Winterpause lässt Chris Haase mit seinem Treffer des Tages den FV Diefflen jubeln.

FV Diefflen – Eintracht Trier 1:0 (1:0). Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Ligaverbleib hat der FV Diefflen eingefahren. Das Tor von Chris Haase nach 28 Minuten reichte aus, um den Dreier zu sichern. Bei Haases Tor hatte sich Merouane Taghzoute auf der rechten Seite den Ball erkämpft, ging dann auf und davon, passte im richtigen Moment nach innen. Dort lief der Torschütze hin und schoss den Ball ins Tor. Zwar war Triers Torwart Denis Wieszolek noch am Ball, konnte das Leder aber erst nach Überschreiten der Torlinie klären. Die Eintracht kam nur einmal gefährlich vor den Kasten des FVD und somit war die Dieffler Führung zur Pause verdient. Nach Wiederanpfiff wechselte Eintracht-Coach Josef Cinar zwei frische Offensivkräfte ein, von denen Luca Sasso-Sant gleich eine gute Chance hatte. Alles in allem blieb jedoch die Eintracht den unbedingten Siegeswillen schuldig, so dass der FV am Ende die Punkte verdient einfuhr.

FV Engers – VfB Dillingen 5:0 (3:0). Nicht viel zu bestellen hatte die Rumpftruppe des VfB beim Gastspiel in Engers. Ohne sieben verletzte Akteure reiste man an den Rhein, der Kader wurde durch Spieler der zweiten Mannschaft aufgefüllt. Selbst Trainer Daniel Kiefer hatte ein Trikot angezogen. Zwar kamen die Gäste gut in die Partie, hatten anfangs zwei gute Chancen, doch beide Male verstellte ein Abwehrbein den Weg des Balles ins Tor. Mit zunehmender Spieldauer übernahm der Gastgeber das Spiel und führte zur Pause bereits mit 3:0. Ein langer Ball und zwei Tore nach Standards besiegelten das Schicksal des VfB. Nach Wiederbeginn wurde es dann mehr und mehr zu einem Schaulaufen der Heimelf. „Wir haben einfach nicht die Breite, um die Ausfälle zu kompensieren“, so Trainer Daniel Kiefer nach dem Spiel.

1. FC Kaiserslautern II – FC Hertha Wiesbach 0:2 (0:0). Für die Hertha aus Wiesbach war es ein gelungener Punktspiel-Auftakt ins neue Jahr. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten beide Mannschaften ihre Chancen nicht nutzen. Es lief dann die 42. Minute, als den Gästen im Anschluss an einen Zweikampf zwischen dem Lauterer Michael Clemens und Djibril Diallo ein Elfmeter zugesprochen wurde. Sebastian Lück übernahm die Verantwortung, scheiterte jedoch an FCK-Schlussmann Matheo Raab. In der 55. Minute sah dann der Lauterer Nils Schätzle wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte. In Überzahl gelang Wiesbachs Ruddy M’Passi nach einem Querpass von Diallo das 1:0 (64.) für die Saarländer. Diallo war es schließlich vorbehalten, in der dritten Minute der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand die letzten Zweifel am Auswärtssieg der Hertha zu zerstreuen.

TSV Emmelshausen – SV Röchling Völklingen 1:1 (1:1). Die Oberliga-Fußballer des SV Röchling Völklingen sind mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden bei Aufsteiger TSV Emmelshausen in die Restrunde der Oberliga gestartet. Trotz des Remis bleibt die Mannschaft von Trainer Günter Erhardt auf Rang zwei und damit auf dem Relegationsplatz. „Das waren mit Sicherheit zwei verschenkte Punkte, denn wir hatten deutlich mehr und die besseren Chancen“, sagte Erhardt nach der Partie beim Neuling, den Völklingen im Hinspiel noch mit 4:0 bezwungen hatte. Trotz bester Chancen vor allem zu Anfang und in der Endphase des Spiels reichte es nur zu einem Treffer für die Gäste. Nach einem Angriff über links kam Luka Dimitrijevic am Strafraumeck zum Abschluss und traf ins lange Eck (42.). Es war bereits der 1:1-Endstand, nachdem Emmelshausen den SVR Mitte der Halbzeit nach einem Standard kalt erwischt hatte: Völklingens Torwart Patrik Herbrand sah bei einer Freistoßflanke nicht gut aus. Er sprang unterm Ball durch, der daraufhin über Umwege im Röchling-Kasten landete (26.).

FSV Jägersburg – Hassia Bingen verlegt. Diese Partie wurde verlegt und findet aufgrund eines Todesfalls in der Vereinsfamilie von Hassia Bingen erst am Dienstag, 12. März, um 19.30 Uhr statt.