Fußball: VfB Dillingen setzt weiter auf Trainerduo Neumeier und Schifino

Fußball-Saarlandliga : Neumeier und Schifino verlängern beim VfB

Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen setzt auch nächste Saison auf das Trainerduo. Beim FV Schwalbach ist die Frage noch offen.

Das Trainer-Duo bleibt! Francesco Schifino und Marius Neumeier haben bei Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen ihre zum Saisonende auslaufenden Verträge für die kommende Spielzeit verlängert. „Wir haben beide in der vergangenen Woche für die nächste Runde zugesagt“, erklärte Neumeier auf SZ-Nachfrage.

Zu seinen Beweggründen erklärte der 29-Jährige: „Wir haben eine gute und charakterstarke Mannschaft, das fußballerische Niveau ist gut – und wir haben hier die Möglichkeit, junge Talente weiterzuentwickeln.“ Der VfB-Vorsitzende Frank Schnubel erklärte: „Wir sind mit der Arbeit der beiden sehr zufrieden, und auch die Chemie zwischen Vorstand und Trainer-Team stimmt.“

Während bei Dillingen die Trainerfrage für die kommende Runde geklärt ist, sind beim Ligakonkurrenten FV Schwalbach diesbezügliche Gespräche zwischen Übungsleiter Dimitri Abazadze und der Vereinsführung gerade erst angelaufen. „Wir haben begonnen, mit dem Trainer und unseren Spielern zu reden. Ich denke, in zwei bis drei Wochen kann ich mehr sagen“, berichtete der Spielausschuss-Vorsitzende des FV, Mark Steinmetz.

Schwalbach empfängt am heutigen Freitag zu seinem letzten Spiel des Jahres um 19 Uhr den Tabellenzweiten FV Eppelborn. Vor der Partie sind die Grün-Weißen Drittletzer. Es droht ein langes Zittern um den Ligaverbleib.

Dass es für den FV auch in dieser Saison nur um den Klassenverbleib gehen kann, war aber nach einem personellen Umbruch schon vor der Saison klar. Zwei Hauptprobleme hat Steinmetz nach etwas mehr als der Hälfte der Saison ausgemacht, die seiner Meinung nach der Grund sind, dass der FV erst 15 Zähler sammelte: „Die Leistungsdichte im Kader ist nicht groß genug. Wir können von der Bank kaum reagieren“, sagt er. „Zudem fehlt uns ein wenig die Cleverness, gerade in der Chancenauswertung.“

Dillingen bestreitet sein letztes Spiel vor der Winterpause an diesem Samstag um 16 Uhr zu Hause gegen den Tabellenzwölften Borussia Neunkirchen. Rund um die Partie möchte der Club dem am 14. November verstorbenen ehemaligem Vorsitzenden Josef Schya gedenken (wir berichteten). Sportlich liegt der VfB vor dem Duell gegen die Borussia auf Rang neun – und damit ein weniger hinter dem ausgegebenen Saisonziel „vorderes Tabellendrittel“.

Am Mittwoch verlor der VfB sein Nachholspiel beim SV Hasborn mit 0:2 (0:0). Die Partie sollte ursprünglich am 15. November stattfinden, wurde aber nach dem Tod von Schya verlegt. Vor 150 Zuschauern im Hasborner Waldstadion konnte Dillingen sich im gesamten Spiel kaum nennenswerte Möglichkeiten erspielen. Mit einem Doppelschlag tüteten die Gastgeber Mitte der zweiten Hälfte den Sieg ein.

Marius Neumeier. Foto: Thiel Achim/Achim Thiel

Steffen Hoffmann tauchte in der 68. Minute nach einem Steilpass frei vor dem Tor auf und vollstreckte zum 1:0 für Hasborn. Drei Minuten später tunnelte David Quinten seinen Gegenspieler Marc Kraml und schoss zum 2:0 ein.