1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Verbandsliga: Wahlen-Niederlosheim mit Schützenfest gegen Noswendel

Fußball-Verbandsliga : Schillo schießt Wahlen zum Kantersieg

Mit einem Viererpack hat Marvin Schillo den SV Wahlen-Niederlosheim zu einem 6:0-Sieg gegen den Lokalrivalen Nos- wendel Wadern geschossen. Reimsbachs Chancen auf den Titel sind weiter gesunken, dafür ist Relegationsplatz zwei sicher.

 Am drittletzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga ist der Titelgewinn für den 1. FC Reimsbach angesichts von weiterhin vier Punkten Rückstand zwar noch unwahrscheinlicher geworden. Dafür hat die Elf des scheidenden Trainerduos Uli Braun und Florian Becking den Relegationsplatz schon jetzt unter Dach und Fach: Während Reimsbach in seinem vorletzten Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten FSV Hemmersdorf mit 3:2 (1:0) gewann, ließ der drittplatzierte FV Siersburg durch das 2:2 (1:1) beim FC Brotdorf Federn – und kann Reimsbach bei sieben Punkten Abstand nicht mehr gefährlich werden.

Sieggarant für die Gäste war einmal mehr Bartek Kreft. Der polnische Angreifer untermauerte per Doppelpack seinen Status als Ballermann der Liga und stockte sein Konto auf 32 Tore in 28 Spielen auf. Nach nicht mal drei Minuten war Kreft mit dem 1:0 zur Stelle. Nach der Pause ließ er dem Reimsbacher 2:0 (72. Minute) durch Kazuma Sakamoto seinen zweiten Streich folgen (80.). Erst nach dem 0:3-Rückstand kam Hemmersdorf durch die Brüder Can und Emrah Avan nochmal auf, der Sieg sollte dem FCR aber nicht mehr entgleiten. Damit bekommt der Fast-Absteiger der Vorsaison tatsächlich eine Chance auf die Saarlandliga-Rückkehr durch die Relegation. Ganz oben thront nach dem 2:0 beim SV Ritterstraße weiterhin Aufsteiger FV Bischmisheim, der sich den Durchmarsch bei vier Punkten Vorsprung kaum noch nehmen lassen wird.

Zweitbestes Kreisteam ist seit Sonntag Aufsteiger Losheim. Die Elf vom See siegte im Kreisduell gegen die SG Perl-Besch mit 5:1 (2:1), wobei das Ergebnis nicht ganz dem Verlauf entspricht. Allerdings nutzte die Heimelf gegen die abstiegsbedrohten Gäste ihre Chancen sehr konsequent: Daniel Mohm traf zum frühen 1:0 (15.), auf das Perl-Besch durch Moussa Touré noch eine schnelle Antwort hatte (21.). Das galt aber auch für Losheim, das nur zwei Minuten später durch Jannick Schmitt wieder vorne lag und den Vorsprung dann nicht mehr abgab – im Gegenteil: Kapitän Thomas Bies per Doppelpack (71./89.) und der eingewechselte Paul Schulz (84.) sorgten für einen Kantersieg, der den SVL auf Rang fünf nach oben hievt.

Vorbei ging es für Losheim am FC Noswendel Wadern, der beim SV Wahlen-Niederlosheim mit 0:6 (0:4) baden ging. Besonders ein Akteur zeigte sich vor rund 300 Besuchern im Kreisduell bestens aufgelegt: Marvin Schillo. Er traf zwischen der achten und 33. Minute vier Mal – und sorgte mit seinen Toren 18 bis 21 quasi im Alleingang dafür, dass die Partie beim 4:0 zur Pause schon gelaufen war. Fabian Hein (53.) und Florian Birk machten das halbe Dutzend voll – und der SVW das Erreichen des Saisonziels bereits perfekt: Mit 42 Punkten festigte er Platz neun und wird auch nicht mehr schlechter abschneiden: „Wir sind sehr froh, dass wir jetzt vorzeitig unser Saisonziel einstelliger Tabellenplatz erreicht haben. Alles andere ist für uns nun Bonus“, sagte Trainer Alexander Schmitt. Für sein Team geht es noch nach Siersburg und gegen Brotdorf, die sich in ihrem Duell leistungsgerecht unentschieden trennten. Der FVS legte zu Beginn beider Hälften durch Osman Gök (7.) und Fabio Groß (48./Elfmeter) vor. Brotdorf schlug vor der Pause nach einer langen Ballstafette durch Kevin Oberhauser (23.) und in Hälfte zwei durch Mohammed Chahrour (73.) zurück und hätte am Ende gar gewinnen können. Angesichts des Ausfalls von sechs Stammkräften war FCB-Trainer Hüsnü Acar mit dem Punkt für den Tabellensiebten aber nicht unzufrieden.