Fußball-Verbandsliga: Losheim hofft gegen Reisbach auf den ersten Sieg

Fußball-Verbandsliga : „Es muss endlich der erste Dreier her“

In der vergangenen Saison war der SV Losheim als Aufsteiger eine der positiven Überraschungen in der Fußball-Verbandsliga Süd/West. Platz fünf belegte die Mannschaft von Spielertrainer Nicola Lalla.

In dieser Spielzeit lief es bislang noch nicht so gut. „Wir haben verletzte Spieler, die adäquat nicht zu ersetzen sind. Vor allem der Ausfall von Stürmer Marco Burgard trifft uns besonders“, sagt Lalla vor dem Heimspiel gegen den SC Reisbach (Sonntag, 15 Uhr).

 Der 29-jährige Angreifer war in der vergangenen Spielzeit mit 22 Toren zweitbester Angreifer der Liga. In der Vorbereitung konnte er kaum trainieren, verletzte sich im Training erneut und droht nun für lange Zeit auszufallen. „Verdacht auf Kreuzbandriss. Die Entscheidung, ob er sich konservativ behandeln lässt oder operiert werden muss, steht noch aus. Im nächsten halben Jahr müssen wir auf Marco auf jeden Fall verzichten“, sagt Lalla.

Schmerzlich vermisst wurde zuletzt auch Offensivspieler Daniel Mohm, der mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss ausfiel. „Vielleicht kann er gegen Reisbach zumindest wieder auf der Bank sitzen“, sagt Lalla. Hoffnung, gegen den SCR den ersten Saison-Sieg einfahren zu können, macht die Leistung aus den beiden letzten Spielen. „Die 1:2-Niederlage nach einem tollen Fight zu Hause gegen Siersburg war unglücklich und beim 2:2 in Noswendel Wadern hätten wir das Spiel eigentlich gewinnen müssen. Gegen Reisbach muss nun endlich der erste Dreier her“, hofft Lalla.

Auf einen Dreier im Spiel gegen den FC Brotdorf hofft auch Trainer Sven Reinig von der SG Perl-Besch, der mit seiner Mannschaft auf Tabellenplatz zwei rangiert. „Wenn wir gegen Brotdorf gewinnen sollten, hätten wir 13 Zähler auf dem Konto. Genau so viele, wie in der gesamten Rückrunde der vergangenen Saison. Doch ich appelliere an meine Mannschaft, Brotdorf nicht zu unterschätzen. Von dem einen Zähler, den sie auf dem Konto haben, dürfen wir uns nicht blenden lassen“, meint Trainer Sven Reinig.

Ganz bitter ist die Situation derzeit für den SV Wahlen-Niederlosheim. Vier Spiele, kein Zähler und in der Tabelle ganz hinten. Am Sonntag daheim gegen den FV Siersburg ist die Mannschaft von Spielertrainer Alexander Schmitt krasser Außenseiter.