1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball: SV Bexbach will noch in die Landesliga

Fußball: SV Bexbach will noch in die Landesliga

Bexbach. Am Dienstag, 20. Januar, ist beim Fußball-Bezirksligisten SV Bexbach Trainingsbeginn. Testspiele bestreitet das Team von Trainer Jean-Louis Blondel überwiegend gegen Mannschaften aus Rheinland-Pfalz, da Blondel dorthin sehr enge Kontakte pflegt. "Dabei werden wir auch zwei Mal auf einem Kunstrasenplatz antreten, da ja unser erstes Pflichtspiel am 1

Bexbach. Am Dienstag, 20. Januar, ist beim Fußball-Bezirksligisten SV Bexbach Trainingsbeginn. Testspiele bestreitet das Team von Trainer Jean-Louis Blondel überwiegend gegen Mannschaften aus Rheinland-Pfalz, da Blondel dorthin sehr enge Kontakte pflegt. "Dabei werden wir auch zwei Mal auf einem Kunstrasenplatz antreten, da ja unser erstes Pflichtspiel am 1. März um 15 Uhr bei der SG Hassel auf einem solchen Belag über die Bühne geht", erklärt Blondel, der künftig auf die Abgänge Thorsten Müller (ASV Kleinottweiler) und Chekdar Daoud (VfB Waldmohr) verzichten muss. Torjäger Lars Flatter legt aus privaten Gründen eine Pause ein und steht ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Auch aus diesem Grund sondiert Blondel momentan intensiv den Transfermarkt und schaut sich nach potenziellen Neuzugängen für den Offensivbereich um.Drei neue Spieler beim SVB Neu beim SVB sind Andreas Deutsch (DJK Bildstock), Cakir Hussein (SV Rohrbach) und Mohamed Mustafa (SV Lonsfeld). Aus der eigenen Jugend rückt Pascal Omlor in den Aktivenbereich hoch. Außerdem stehen nach der Winterpause mit Peter Anyloibi, Christian Große, Ergül Dev, Jürgen Durrang, Timo Kuhn, Michael Heib, Eric Loos, Timo Schwarzmeier, Matthias Hilgert und Mehmet Catalsakal wieder mehrere Spieler zur Verfügung, die zuletzt aus Verletzungs-, beruflichen oder privaten Gründen nicht im Kader standen. "Wir haben neun Zähler Rückstand auf Platz fünf. Wir sind uns natürlich darüber bewusst, dass es schwer wird, da wieder ranzukommen. Allerdings hatten wir in der Vorrunde auch mit großem Verletzungspech zu kämpfen. Ab sofort ist unser Kader ausgeglichener und besser besetzt", hofft der Bexbacher Trainer künftig auf rosigere Zeiten. Erfahrene Spieler wie Eric Loos (Muskelprobleme), Michael Heib (Kapselriss im Fuß), Jürgen Durrang (Rückenprobleme) und Peter Anyloibi, der in der Vorrunde aus beruflichen Gründen passen musste, bürgen für Qualität und wollen durch ihre Routine die Talente unterstützen. "Wir schauen nur noch von Spiel zu Spiel. Drei Punkte in Hassel wären für den weiteren Saisonverlauf unheimlich wichtig", betont Blondel. sho