Fußball-Saarlandpokal: Beckingen empfängt den FV Diefflen

Fußball-Saarlandpokal : Beckingens Wunschgegner kommt mit Verspätung

Die Vorfreude auf dieses Duell ist groß! Fußball-Bezirksligist FC Beckingen empfängt heute Abend um 19 Uhr in der dritten Runde des Saarlandpokals den Oberligisten FV Diefflen. „Schon in der Saison 2017/18, als wir im Pokal der am längsten im Wettbewerb verbliebene Kreisligist waren, habe ich mir ein Duell gegen den 1. FC Saarbrücken oder den FV Diefflen gewünscht“, erklärt Beckingens Vorsitzender Jörg Spath.

Damals wurde es nichts mit einem Spiel gegen den Oberligisten. Nach Siegen gegen den SC Primsweiler, den SV Menningen, den FSV Hilbringen und den SV Überroth bekam Beckingen in der fünften Runde Verbandsligist SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim zugelost.

Die beendete mit einem 4:2-Erfolg den Pokal-Höhenflug des Außenseiters.

Mit knapp zwei Jahren Verspätung kommt nun aber doch noch einer von Spaths Wunschgegnern. „Die Freude bei der Auslosung war riesig“, berichtet der Vorsitzende, der mit 300 bis 400 Zuschauern rechnet.

Von einer Überraschung gegen den vier Klassen höher spielenden Gegner wagt Spath aber nicht zu träumen: „Der Unterschied zwischen uns und einem Gegner, der Spieler wie Enver Marina, Fabian Poß oder Chris Haase im Team hat, wird wohl zu groß sein“, erklärt der Vorsitzende.

Dabei kann Beckingen durchaus mit Selbstvertrauen in die Partie gehen. Bis zum vergangenen Wochenende war das Team als Aufsteiger sogar noch Tabellenführer der Bezirksliga Merzig-Wadern.

Am Sonntag fiel die Mannschaft von Spielertrainer Hajrullah Muni allerdings durch eine 2:4-Niederlage beim neuen Spitzenreiter SCV Orscholz auf Rang drei zurück.

Trotzdem freut man sich beim FC über den starken Start in die neue Liga. „Wir haben zwar auch schon als Kreisligist in Freundschaftsspielen gegen höherklassige Teams gezeigt, dass wir da mithalten können. Dass wir so gut in die Bezirksliga starten würden, damit hätten wir aber wirklich nicht gerechnet“, sagt Spath.

Mehr von Saarbrücker Zeitung