Fußball-Saarlandliga: VfL Primstal gewinnt zum Saison-Start 2:0 bei Saar 05

Fußball-Saarlandliga : VfL Primstal startet gnadenlos effektiv in die Saison

Fußball-Saarlandligist siegt zum Auftakt bei Saar 05 Saarbrücken mit 2:0. Torhüter Simon Holz sieht nach Foul Rot.

Keinen Torschuss zugelassen, dafür zweimal selbst eiskalt im strömenden Regen zugeschlagen: Fußball-Saarlandligist VfL Primstal gewann zum Saison-Auftakt seine Auswärtspartie bei Saar 05 Saarbrücken mit 2:0 (2:0). „Das war grundsätzlich in Ordnung. Wir haben uns richtig gut in die Saison reingearbeitet“, fand der zufriedene Trainer Andreas Caryot.

Allerdings gehörte die Kunstrasenfläche am Kieselhumes zunächst den spielbestimmenden Platzherren. Saar 05 agierte überlegen, ohne aber gefährliche Abschlüsse in Richtung VfL-Tor zu produzieren. „Unsere Defensivabteilung hat gute Arbeit geleistet“, fand Caryot. Und sein Team präsentierte sich zudem in der Offensive gnadenlos effektiv. Mit der ersten Torchance ging der VfL 1:0 in Führung (23. Minute). Nach einem Angriff über die linke Seite kam Pascal Limke im Strafraum an den Ball – und sein Flachschuss rauschte in die lange Ecke.

Zehn Minuten später schloss der VfL den nächsten Konter über die Außenposition erfolgreich ab. Julian Scheid flankte präzise in den Strafraum, und Jonas Caryot köpfte den Ball zum 2:0 (34. Minute) in die Maschen. „Saar startete dann wütende Angriffe, aber wir haben nichts zugelassen“, so der Trainer zufrieden.

Nach dem Wechsel stellte sein Team gut organisiert die Räume zu, störte die Angriffe früh und zwang den Gegner so zu vielen Fehlern beim Pass-Spiel. Nur einmal brachte sich der VfL noch in die Bredouille. Schlussmann Simon Holz rannte aus seinem Kasten und holte in der 68. Minute den Saarbrücker Lars Anton von den Beinen. Schiedsrichter Julian Marx zeigte daraufhin dem Primstaler die Rote Karte. Trainer Caryot musste dafür Angreifer Patrick Clos opfern und schickte Eike Hamm zwischen die Pfosten. Doch auch aus dem gegnerischen Überzahlspiel heraus ließ sich der VfL nicht mehr in Bedrängnis bringen. „Ich habe keinen Torschuss gesehen“, freute sich Caryot über drei Auswärtspunkte. Den Erfolg will der VfL am morgigen Mittwochabend, 19 Uhr, im Heimspiel gegen die Spvgg. Quierschied bestätigen. Der Gegner kommt mit der Empfehlung eines 3:1-Heimerfolges zum Saisonstart über Borussia Neunkirchen ins Allerswaldstadion.