1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Saarlandliga: Primstal empfängt im letzten Saisonspiel Schwalbach

Fußball-Saarlandliga : Primstal: Roob will zum Schluss noch einen raushauen

Ein eigenartiges Gefühl beschleicht Tim Roob. „Es ist ganz komisch, nach einer Zeit von sieben Jahren aufzuhören“, sagt er. An diesem Sonntag, 16.45 Uhr, läuft der 26-Jährige im Heimspiel gegen den FV Schwalbach ein letztes Mal für den Fußball-Saarlandligisten VfL Primstal auf.

Am Ende einer nicht ganz einfachen Saison für den Verein, der nun aber am vergangenen Wochenende doch vorzeitig den Klassenverbleib gesichert hat. „Ich habe mir hier etwas aufgebaut, mich im Verein wohlgefühlt und das familiäre Umfeld hat mir sehr gut gefallen“, schwärmt Roob.

Der Mittelfeldspieler wechselte seinerzeit vom Landesligisten SF Winterbach nach Primstal – und prägte eine erfolgreiche Ära entscheidend mit. „Meine bislang einzige Meisterschaft habe ich mit Primstal in der Verbandsliga geholt, das war schon überragend“, meint der Mittelspielspieler. Ebenso gerne erinnert er sich an das erste Jahr in der Saarlandliga und den späteren Vizetitel.

Nun kickt er noch einmal 90 Minuten im VfL-Trikot – gegen Schwalbach –und wechselt dann zum Nachbarclub und Saarlandliga-Rückkehrer SV Hasborn. „Ich will zum Abschied noch einen raushauen. Zum Abschluss mit drei Punkten zu gehen, wäre schön für mich“, wünscht sich Roob, der mit 14 Treffern bester VfL-Torjäger der Saison ist. Mit ihm werden zudem Steffen Backes (TuS Nohfelden), Jonas Breil (SG Lebach-Landsweiler), Larson Arend (SG Züsch-Neuhütten) und Lukas Zimmer (VfB Theley) aus dem Aufgebot des Saarlandligisten verabschiedet.