1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Saarlandliga: Nächstes Endspiel für die FSG-Ottweiler Steinbach

Fußball-Saarlandliga : Nächstes Endspiel für die FSG Ottweiler

Im Auf- und Abstiegskampf in der Fußball-Saarlandliga herrscht derzeit Spannung pur. Oben kämpft die SVE II um die Meisterschaft. In der unteren Hälfte kämpft Ottweiler um den Verbleib.

Nach elf Spielen in Folge ohne Niederlage und einem spielfreien Wochenende seiner Mannschaft in der Fußball-Saarlandliga ist der Eppelborner Trainer guter Dinge. „Wir haben das freie Wochenende sehr genossen und ich gehe nicht davon aus, dass die Mannschaft durch die Pause außer Tritt geraten ist“, sagt Jan Berger vor der Partie am Samstag um 16 Uhr bei der Spielvereinigung Quierschied. Dort wartet auf den FV Eppelborn „ein insgesamt sehr unangenehmer Gegner, der uns das Leben schwer machen wird“, glaubt Berger. Die Gastgeber sind Zehnter, aber mit 32 Punkten noch nicht auf der sicheren Seite, „und deshalb wird das für uns mit Sicherheit eine ganz harte Nuss“, erwartet der FVE-Trainer. Aber die Stimmungslage bei den Gästen ist nach der imposanten Erfolgsserie bestens. „Ich habe selten eine derartige Lockerheit in unserer Mannschaft erlebt, wie das zurzeit der Fall ist“, schildert Berger die Verfassung seiner Truppe vor dem drittletzten Spieltag. Personell hat der Siebte gerade einen kleinen Engpass und deshalb wird in Quierschied wieder FVE-Ikone Mike Zweiacker auf der Bank Platz nehmen, der schon beim 3:1-Heimsieg gegen Mettlach eingewechselt worden war.

Für die FSG Ottweiler/Steinbach steht an diesem Wochenende in der Saarlandliga das nächste Schlüsselspiel auf dem Programm. Nach dem 4:3-Sieg gegen Rohrbach müssen die Steinbacher am Samstag um 19.30 Uhr beim FC Homburg II antreten, der ebenfalls noch ein paar Punkte zum sicheren Klassenverbleib benötigt. Von der Situation der Gastgeber wollen sich die Steinbacher Verantwortlichen indes nicht blenden lassen. „Uns ist bewusst, dass Homburg von der Qualität her gut besetzt und mit Sicherheit nicht am Tabellenstand zu messen ist“, stellt Trainer Frank Backes vor der Begegnung des Tabellen-13. beim punktgleichen Zwölften klar. Die Partie im Waldstadion ist für die FSG das erste von drei noch ausstehenden Spielen gegen unmittelbare Konkurrenten und deshalb macht Backes eines deutlich: „Wir wollen nicht auf andere Plätze schauen und uns nicht an anderen Mannschaften orientieren“, gibt der FSG-Trainer zu verstehen. Weiter sagt der 45-Jährige: „Wir können alles selbst regeln und wollen das auch in der eigenen Hand behalten“, und deshalb wollen die Steinbacher nicht ohne Punkt aus Homburg nach Hause fahren. „Die Moral ist gut und die Mannschaft will den Klassenverbleib schaffen“, stellt Trainer Backes klar und das mache für die letzten Spiele Mut.

Die SV Elversberg II ist am Wochenende spielfrei.

fussballverein-eppelborn.de