1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Saarlandliga: Mettlach schlägt Rohrbach im letzten Heimspiel klar

Fußball : Zum Abschluss gab’s noch mal ein Schützenfest

Fußball-Saarlandligist SV Mettlach feierte am Sonntag in seinem letzten Saison-Heimspiel einen klaren 6:2-Sieg gegen Rohrbach.

Sechs Tore gemacht, souverän drei Punkte geholt, Platz fünf gefestigt: Nach dem letzten Heimspiel der Saison herrschte beim SV Mettlach eine gute Stimmung. „Alle sind happy, weil wir eine gute Saison gespielt haben“, freute sich Trainer Holger Klein, während Spieler und Fans gemeinsam mit Freibier anstießen. Zuvor hatten die Gastgeber einen klaren 6:2-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten SV Rohrbach gefeiert. „Das war kein Spiel auf Augenhöhe, sondern eine einseitige Angelegenheit“, urteilte Klein. „Es war relativ früh klar, dass wir gewinnen würden.“

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit zweifelte keiner der 200 Zuschauer mehr am Erfolg der Gastgeber. Denn da erzielte André Paulus mit seinem zweiten von insgesamt drei Treffern das 4:1 für den Tabellenfünften (48. Minute). Nach einem Pass in die Schnittstelle der Gäste-Abwehr tauchte der 23-Jährige frei vor Rohrbachs Schlussmann Yannik Dettweiler auf und überwand diesen zur Vorentscheidung.

Auch als Rohrbach etwas mehr als 20 Minuten später nach einer Ecke durch Marius Schwartz auf 2:4 verkürzte, kam kaum noch Spannung auf. Denn nur 120 Sekunden später ließ Paulus auf der Gegenseite das 5:2 folgen. Matthias Schäfer, der sich über links durchsetzte und die Kugel danach ins Netz beförderte, erhöhte kurz vor Schluss auf 6:2.Für den vor der Saison vom FSV Hemmersdorf gekommenen Schäfer war es der zwölfte Saisontreffer. Damit übernahm der Mittelfeldspieler Platz eins in der vereinsinternen Torjägerliste vor Xavier Novic und Felix Klemmer (je elf Treffer).

Novic gab vor der Partie übrigens bekannt, dass er auch kommende Saison für Mettlach spielen wird. Der 31-Jährige war einer der wenigen Leistungsträger der Blau-Weißen, die ihren Vertrag bislang noch nicht verlängert hatten.

In der Partie gegen Rohrbach war Mettlach in der zehnten Minute in Führung gegangen. Nach einer Ecke von Schäfer drückte Michael Ogrodniczek den Ball zum 1:0 über die Linie. Neun Minuten danach ging Simon Engeldinger im eigenen Strafraum ungestüm zu Werke und legte einen Gegenspieler. Schwartz verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1.

Doch das brachte Mettlach nicht aus der Spur. Sieben Minuten vor der Pause wurde Klemmer steil geschickt. Der 23-Jährige vollstreckte danach zum 2:1. „Es war wichtig, dass wir noch vor dem Seitenwechsel wieder in Führung gingen“, fand Klein. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff wurde nach einer Freistoß-Hereingabe von Klemmer ein Schuss von Schäfer zunächst geblockt. Danach fiel das Leder aber Paulus vor die Füße, der zum 3:1 einschoss.

Im letzten Saisonspiel ist Mettlach nun am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellen-13. FC Homburg II zu Gast. Sollte es für den SV dort keine Klatsche geben, würden die Blau-Weißen in jedem Fall Rang fünf vor dem SV Saar 05 verteidigen. Die Saarbrücker haben drei Punkte weniger und eine gegenüber Mettlach um sechs Treffer schlechtere Tordifferenz.

Vor dem Saisonfinale gab der SV Mettlach noch einen weiteren Neuzugang für die kommende Runde bekannt: Von Oberligist FV Diefflen kommt der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler Richard Peifer.