1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Saarlandliga: Homburg II patzt, Jägersburg siegt weiter

Fußball-Saarlandliga : Homburg II patzt, Jägersburg siegt weiter

Licht und Schatten in der Fußball-Saarlandliga: Der FCH blickt trotz 0:1 auf eine starke Leistung zurück. Jägersburg holt indes den sechsten Triumph in Folge und klettert auf Rang zwei.

Beim dritten Teil der Englischen Woche durchlebten die beiden Fußball-Saarlandligisten aus dem Kreis unterschiedliche Gefühle. Der Tabellen-13. FC Homburg II musste sich zu Hause dem Siebten SF Köllerbach mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Das Tor des Tages erzielte Andrej Rupps erst zwei Minuten vor dem Schlusspfiff. Dabei ließen die Homburger vor allem in der ersten Halbzeit einige zum Teil gute Chancen aus. „Es war mit die beste Saisonleistung, die wir bisher gezeigt haben. Was gefehlt hat, waren die Tore“, fasste der Homburger Trainer Andreas Sorg seine Eindrücke der 90 Minuten zusammen.

Es sei zwar eine alte Weisheit, aber man könne ohne Tore einfach auch kein Spiel gewinnen. „Die Köllerbacher wissen wahrscheinlich selbst nicht so ganz genau, wie sie dieses Spiel gewonnen haben. Wir haben das Tor des Tages bei einer Standardsituation bekommen. Wie gesagt: es ist sehr, sehr unglücklich gegen uns gelaufen“, ergänzte Sorg. Die Tabellensituation sei für die Homburger Zweite als Ausbildungsmannschaft völlig uninteressant. „Solange die Jungs so Fußball spielen, ist das viel, viel mehr wert. Das sind dann die Jungs, die in zwei, drei Jahren irgendwo in der Saarlandliga Meister machen – und das ist entscheidend. Es geht nicht darum, mit kämpferischen Mitteln Tabellenplatz fünf zu erreichen. Ich werde das weiter so betonen“, meinte Homburgs Trainer. Für seine Elf geht es am kommenden Freitag, 13. März, mit dem Spiel beim aktuellen Tabellenvierten SV Auersmacher weiter. Und am Sonntag, 22. März, folgt um 17 Uhr auf dem Jahnplatz vor dem Waldstadion das mit Spannung erwartete Stadt-Derby gegen den neuen Tabellenzweiten FSV Jägersburg. Die Homburger haben es nun Spieltag für Spieltag mit den vier Top-Teams der Liga in Serie zu tun.

Beim FSV Jägersburg läuft zuletzt super. Der 2:1 (0:1)-Erfolg beim Elften SpVgg. Quierschied war bereits der sechste Sieg in Serie. Die Gäste beantworteten den frühen Rückstand durch Lukas Mittermüller in der ersten Minute durch die Treffer von Alexander Schmieden (77.) sowie Julian Fricker (88.). „Der frühe Rückstand war extrem bitter für uns und hat Quierschied in die Karten hineingespielt. Allerdings hatten wir mehr vom Spiel und konnten am Ende auch verdient gewinnen“, erklärte Jägersburgs Trainer Tim Harenberg. Noch vor einigen Wochen schien seine Mannschaft vorzeitig den Anschluss an die Tabellenspitze verloren zu haben.

Aufgrund der eigenen Erfolgsserie und den Patzern der Aufstiegskonkurrenten sieht es nun aber für die Nordhomburger wieder bedeutend besser aus. Das Klassement wird aktuell vom FV Eppelborn mit 22 Spielen und 48 Punkten angeführt. Dahinter lauern Jägersburg (23/45), der SC Halberg Brebach (21/45) sowie der SV Auersmacher (22/43). Am Samstag empfangen die Jägersburger um 15.30 Uhr den 15. FSG Ottweiler-Steinbach. „Sie haben nicht nur zuletzt beim 3:3 gegen Auersmacher überzeugt. Es ist auf jeden Fall ein äußerst unbequemer Gegner“, betonte Harenberg.