1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Saarlandliga: Hasborn siegt dank Dausch bei Spitzenreiter Brebach

Fußball-Saarlandliga : Hasborn siegt dank Dausch-Tor beim Spitzenreiter

Maximaler Erfolg für Maximilian Alt: Urlaubs-Vertretung von Trainer Bach feiert mit dem SVH einen 1:0-Sieg in Brebach.

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat am Samstag sein Auswärtsspiel beim SC Halberg Brebach gewonnen – und damit die Super-Serie der Gastgeber beendet. Spitzenreiter Brebach war zuvor 14 Spiele unbesiegt. Den entscheidenden Treffer bei Hasborns 1:0-Erfolg erzielte Martin Dausch. Der Ex-Profi drückte in der 26. Minute einen abgefälschten Schuss von Johannes Gemmel am zweiten Pfosten über die Linie. Nicht mit dabei in Brebach war Hasborns Trainer Pascal Bach, der die letzten drei Begegnungen in diesem Jahr wegen einer Urlaubsreise verpasst. Vertreten wurde er von Co-Trainer Maximilian Alt und Dausch. Nach dem Erfolg vor 140 Zuschauern war die Freude bei den Rot-Weißen natürlich groß.

„Ich denke, wir haben verdient gewonnen, weil wir einfach geiler auf den Sieg waren als Brebach“, urteilte Alt. „Wir haben vor allem defensiv gut gearbeitet. Jeder hat die Fehler des anderen ausgebügelt, und so ist es uns gelungen, hinten lange so gut wie überhaupt nichts zuzulassen“, ergänzte der 25-Jährige nach dem fünften Sieg in Folge für den Aufsteiger.

Erst in der Schlussviertelstunde – da war Hasborn nach einer Gelb-Roten Karte gegen Steffen Hoffmann in Unterzahl – wurde es zwei Mal im Strafraum der Rot-Weißen brenzlig. SV-Torwart Simon Graf verhinderte aber mit zwei starken Reflexen das 1:1.

Neben Trainer Bach musste Hasborn in Brebach auch auf Kapitän Christian Lensch (Erkältung) und Außenverteidiger Fundu Kamu (Knieprobleme) verzichten. Zumindest Lensch könnte am morgigen Mittwoch wieder ins Team zurückkehren. Dann empfängt Hasborn um 19 Uhr zu einem Nachholspiel den VfB Dillingen. Die Partie sollte ursprünglich am 15. November stattfinden. Dillingen bat um eine Verlegung, da einen Tag vor dem Spiel der ehemalige VfB-Vorsitzende Josef Schya verstarb. Hasborn stimmte dem zu.

Vom Nachholtermin zeigte sich Bach vor seiner Abreise in den Urlaub wenig angetan. „Ich war mir mit VfB-Trainer Marius Neumeier einig, dass wir im März 2020 spielen, aber der Verband hat nicht zugestimmt.“ Der 38-Jährige weiter: „Für uns ist es das dritte Mal, dass wir durch einen Spielausfall, für den wir nichts können, benachteiligt sind, weil wir eine englische Woche haben, in der uns nicht alle Spieler zur Verfügung stehen.“

Das Hasborner Auswärtsspiel in Schwalbach wurde nach dem Tod von Ex-FV-Spieler Yannick Nonnweiler verlegt, die Partie in Quierschied wegen des Schiedsrichter-Streiks im September.