Fußball-Saarlandliga: Hasborn setzt Serie gegen Bischmisheim fort

Fußball-Saarlandliga : Die Super-Serie geht dank Gemmel weiter

Stürmer schießt den Fußball-Saarlandligisten Hasborn beim 1:0 in Bischmisheim zum siebten Sieg in Serie.

( Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat im letzten Spiel vor der Winterpause seinen siebten Sieg in Serie gefeiert. Am Sonntag setzte sich der SV bei Tabellenschlusslicht FV Bischmisheim allerdings trotz deutlicher Überlegenheit vor 150 Zuschauern nur knapp mit 1:0 (0:0) durch. Das Goldene Tor für die Rot-weißen erzielte Johannes Gemmel in der 56. Minute. David Quinten, der Ende der ersten Hälfte für den mit Knieproblemen angeschlagenen Niko Wilhelm in die Partie gekommen war, bediente den Torschützen. Für Gemmel war es bereits sein 18. Saisontreffer.

„Wir haben eine sehr gute Serie hingelegt und gehen jetzt sehr positiv gestimmt in die Winterpause“, erklärte Hasborns Co-Trainer Maximilian Alt. Der 25-Jährige vertrat erneut gemeinsam mit Ex-Profi Martin Dausch Chef-Trainer Pascal Bach (Urlaub). Unter ihrer Regie blieb der SV zum dritten Mal in Folge ohne Gegentreffer. „Das freut einen natürlich besonders, zumal wir vorher nicht allzu oft zu null gespielt haben“, meinte Alt.

Das einzige, was der 25-Jährige nach dem Erfolg in Bischmisheim zu bemängeln hatte, war die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. „Wir hatten zehn klare Chancen, haben aber nur ein Tor gemacht.“

Vor dem Führungstor hatten unter anderem Gemmel, Steffen Hoffmann und Tim Roob gute Möglichkeiten ausgelassen. Nach dem 1:0 vergaben Quinten und Dausch, der am Pfosten scheiterte, exzellente Gelegenheiten. Dies hätte sich in der Schlussphase fast noch gerächt. Denn da wäre den Gastgebern um ein Haar noch der Ausgleich gelungen. Doch Hasborns Torwart Simon Graf parierte den gefährlichen Kopfball von Eric Maßfelder.

Hasborn geht damit als Tabellenfünfter – punktgleich mit dem Tabellenvierten FSV Jägersburg – in die Winterpause. Sein erstes Spiel im kommenden Jahr bestreitet der SVH am 1. März zu Hause gegen den Drittletzten der Liga, den FV Schwalbach. Zuvor nimmt Hasborn in der Winterpause an fünf Qualifikationsturnieren zum Hallenmasters teil. Erstmals beim Budenzauber im Einsatz sind die Rot-Weißen beim eigenen Turnier in der Theleyer Sporthalle (13. bis 15. Dezember).

Mehr von Saarbrücker Zeitung