1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Saarlandliga: Hasborn feiert gegen Dillingen sechsten Sieg in Folge

Fußball-Saarlandliga : Hasborn feiert sechsten Sieg in Serie

Fußball-Saarlandligist schlägt am Mittwoch in einem Nachholspiel den VfB Dillingen mit 2:0. Hoffmann und Quinten treffen.

Es läuft derzeit richtig rund bei Fußball-Saarlandligist SV Hasborn. Nach dem 2:0-Erfolg gegen den VfB Dillingen am Mittwoch im Nachholspiel zu Hause vor 150 Zuschauern war Ex-Profi Martin Dausch nass vom Regen, abgekämpft aber glücklich. „Sechs Siege in Folge erreicht zu haben, ist ein geiles Gefühl. Momentan macht es Woche für Woche einfach richtig Spaß“, erklärte der 33-Jährige strahlend.

Dausch war gegen den VfB nicht nur als Spieler auf dem Feld, sondern vertrat – wie schon am Samstag beim 1:0-Sieg bei Tabellenführer SC Halberg Brebach – zusammen mit Co-Trainer Maximilian Alt Übungsleiter Pascal Bach (Urlaub). Wie schon beim Sieg gegen den Spitzenreiter war auch gegen Dillingen eine starke Defensivleistung der Schlüssel zum Hasborner Erfolg, durch den der SV auf Rang fünf der Tabelle kletterte.

„Wir haben sehr gut gestanden und hinten so gut wie überhaupt nichts zugelassen“, freute sich Dausch. „Mit Mike Forster und Lukas Hasenfratz hatten wir heute zwei überragende Sechser. Zudem hat Nico Küss den Laden hinten super zusammengehalten.“

Während Hasborn hinten 90 Minuten gut stand, ging in der Offensive in den ersten 45 Minuten wenig. Die Rot-Weißen, die erneut auf Kapitän Christian Lensch (Erkältung) verzichten mussten, hatten mehr Ballbesitz, klare Chancen gab es bis zur Pause aber so gut wie überhaupt keine. Einzige Ausnahme: Ein Freistoß aus fast 30 Metern von Dausch, der nach rund einer halben Stunde knapp übers Gehäuse ging.

„Ich habe den Jungs in der Pause gesagt, dass sie geduldig sein sollen, weil wir fast immer ein Tor machen“, erklärte Dausch. Und das war auch am Mittwoch so: In der 68. Minute wurde Steffen Hoffmann auf der linken Seite freigespielt. Der Flügelflitzer drang mit viel Tempo in den Strafraum ein und vollstreckte zum 1:0.

Nur 180 Sekunden danach machte der erst kurz zuvor eingewechselte David Quinten den Sack zu. Nach einem Diagonalball von Mike Forster nahm der 21-Jährige am rechten Strafraumeck die Kugel in Höhe der Torauslinie an. Quinten tunnelte Gegenspieler Marc Kraml und schoss dann zum 2:0-Endstand ein. Für Hoffmann war das 1:0 sein vierter Saisontreffer. Quinten traf zum fünften Mal in dieser Spielzeit.

In seinem letzten Spiel vor der Winterpause ist der SV am Sonntag um 16.15 Uhr beim FV Bischmisheim zu Gast. Bischmisheim ist Tabellenschlusslicht. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr bestreitet Hasborn am 1. März zu Hause gegen den FV Schwalbach.

Frank Lenhardt wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag als Trainer des SV Hasborn II (Bezirksliga St. Wendel) nicht verlängern. Dies gab der Verein am Rande der Partie gegen Dillingen bekannt. Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest.