Fußball-Regionalligist SV Elversberg zu Gast beim FK Pirmasens

SV Elversberg beim FK Pirmasens : Mohr darf zeigen, was er draufhat

Fußballer der SV Elversberg spielt beim Auswärtsspiel in Pirmasens von Beginn an.

Benno Mohr wird an diesem Samstag erstmals in dieser Saison von Beginn an für den Fußball-Regionalligisten SV Elversberg spielen. Das teilte Trainer Horst Steffen mit. Die SV Elversberg ist um 14 Uhr zu Gast beim Tabellenvorletzten FK Pirmasens. Mohr soll Manuel Feil auf der rechten Außenbahn ersetzen, der sich am vergangenen Wochenende beim 2:3 gegen den FC Homburg eine schwere Schienbeinprellung zuzog.

„Ich bin bereit“, sagt Mohr. Der 23-Jährige kam bislang nur zu einem 14-minütigen Einsatz am ersten Spieltag, saß ansonsten auf der Bank oder auf der Tribüne. In der vergangenen Saison hatte Mohr bereits mehrfach gezeigt, dass er auf den Außenbahnen ein gleichwertiger Ersatz sein kann. Das aktuelle Problem der SVE sind aber keineswegs die Außenbahnen oder die Offensive. Die neu formierte Abwehr hat bereits elf Gegentore in acht Spielen kassiert.

Beim Katastrophen-Start in der vergangenen Saison holte die SVE in den ersten acht Spielen nur acht Punkte, kassierte aber auch nur acht Gegentore. Die neuen Innenverteidiger Torben Rehfeldt und Oliver Oschkenat waren sich bei dem ein oder anderen Gegentor uneinig, was die Bewachung von Gegenspielern angeht. Ebenso wurden einige Gegentore über die linke Elversberger Abwehrseite eingeleitet, auf der Neuzugang Fabian Baumgärtel für Sicherheit sorgen soll.

Horst Steffen sieht kein Abwehrproblem. „Ich sehe das ganze Spiel. Was können die Abwehrspieler dafür, wenn Mittelfeldspieler grobe Fehler machen, die zu Gegentoren führen?“, so der SVE-Trainer. Die Niederlage gegen Homburg war die zweite in Folge – das gab es unter Steffen noch nicht bei der SVE. Positiv: Für die SVE spricht an diesem Samstag ganz klar die Statistik. In Pirmasens verlor die SVE zuletzt im Jahr 2007.

Mehr von Saarbrücker Zeitung