Fußball-Regionalliga: Homburg gewinnt gegen Hoffenheim

Fußball-Regionalliga : Homburg setzt sich gegen Hoffenheim durch

Der FC Homburg hat in der Fußball-Regionalliga seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und den dritten Sieg in Serie eingefahren. Mit 1:0 siegten die Saarpfälzer am Samstag bei der TSG Hoffenheim II.

Viel bekamen die 270 Zuschauer im Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion in den ersten 45 Minuten nicht geboten. Bei angenehmen Spätsommertemperaturen um die 27 Grad beschränkten sich beide Mannschaften auf das fußballerisch Nötigste. Homburg hatte etwas mehr Spielanteile, schaffte es aber kaum einmal, wirklich gefährlich vor dem gegnerischen Tor zu werden. Ausnahme war die erste Torgelegenheit der Partie in der vierten Minute, als Patrick Lienhardt aus 16 Meter Entfernung das Tor und die 1:0-Führung für den FCH knapp verpasste. In der 23. Minute verfehlte auch Christopher Theisen mit einem Volleyschauss das Tor. Mehr passierte bis zum Pausenpfiff nicht.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff stand dann FCH-Torwart David Salfeld im Blickpunkt, als er mit zwei Paraden gegen Andreas Ludwig und Jan Ferdinand glänzte. In der 65. Minute verpasste Theisen zunächst per Kopf den Kasten. Eine Minute später machte er es besser und versenkte einen Querpass des eingewechselten Dulleck zur Homburger 1:0-Führung. In der 70. Minute hatten die Grün-Weißen Glück, dass Samuel Lengle mit seinem Schuss nur den Homburger Torpfosten traf. Sechs Minuten später traf auch der Schuss von Hoffenheims Tim Linsbichler nur das Gebälk. So blieb es am Ende beim knappen Sieg der Gäste, die sich in der Tabelle weiter nach oben orientieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung