Fußball-Regionalliga: 1. FC Saarbrücken besiegt FC Astoria Walldorf

Fußball-Regionalliga : Ein weiterer Sieg in Serie für die Saarbrücker Kicker

Der 1. FC Saarbrücken ist das Maß aller Dinge in der Fußball-Regionalliga Südwest.

Mit dem hochverdienten 3:1 (1:1)-Erfolg über den FC Astoria Walldorf feierten die Blau-Schwarzen den fünften Sieg im fünften Spiel. Mit 15 Punkten liegen die Saarbrücker damit an der Tabellenspitze - und das obwohl die direkte Konkurrenz fast ausnahmslos ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Die Gäste waren gegen den Titelfavoriten aus dem Saarland in der 37. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Torjäger André Becker nutzte dabei, dass die FCS-Abwehr in der Situation nicht richtig zupackte. Das 1:0 war sein siebter Saisontreffer.

Das Team von FCS-Trainer Dirk Lottner gab noch vor der Pause die notwendige Antwort. Markus Mandler schob den Ball vorbei an Walldorf-Torwart Nicolas Kristof zum 1:1 ein (42.). Nach dem Wechsel sahen 3067 Zuschaue rim Hermann-Neuberger-Stadion Einbahnstraßenfußball in Richtung Walldorf-Tor. Allein Torwart Nikolas Kristof bewahrte sein Team vor einem Debakel. Beim 2:1 (49.) durch Fanol Perdedaj war er chancelos. Der nur 1,73 Meter große Saarbrücker war per Kopf erfolgreich. Das Spiel entschied dann Stürmer Sebastian Jacob. Nach schöner Vorarbeit des eingewechsleten Kianz Froese markierte der Saarlouiser aus kurzer Distanz das 3:1 (79.) - sein vierter Treffer in dieser Spielzeit.

Am Dienstag geht es für die Saarbrücker bereits weiter mit dem Nachholspiel bei Aufsteiger Rot-Weiß Koblenz.