1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Oberligist SV Elversberg II erwartet den FC Karbach

Fußball-Oberliga : Holzweissig war richtig fleißig

Fußball-Oberligist SV Elversberg II erwartet an diesem Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde den FC Karbach. Mit dabei sein wird auch Innenverteidiger Jonas Holzweissig.

Das Comeback kam schneller als erwartet: Innenverteidiger Jonas Holzweissig stand bislang in fünf von sechs Saisonspielen der SV Elversberg II in der Oberliga von Beginn an auf dem Platz. „Ich hätte selbst nicht damit gerechnet, dass ich so schnell wieder fit bin“, erklärt der aus Wörschweiler stammende 19-Jährige strahlend. Denn am 27. April dieses Jahres zog sich der Defensiv-Akteur in der Regionalliga-Partie der Elversberger U19 gegen den Ludwigshafener SC eine schwere Schulterverletzung zu.

Die sollte zunächst konservativ behandelt werden, denn Holzweissig wollte unbedingt an den Aufstiegsspielen zur Bundesliga der SVE-U19 gegen Kickers Offenbach (1:2 und 0:3) teilnehmen. Doch dies misslang dem Kapitän der A-Jugend. Die Therapie schlug nicht an und so musste sich der jüngere Bruder von Ex-SVE-Spieler Niklas Holzweissig (mittlerweile beim FSV Jägersburg) doch einer Operation unterziehen.

Danach arbeitete Holzweissig fleißig am Comeback. „Ich war oft in der Physio-Therapie und habe auch noch selbst Übungen für mich gemacht“, verrät der 19-Jährige. Und diese Extra-Schichten zahlten sich aus: Obwohl Holzweissig fast die komplette Vorbereitung verpasste, ist er mittlerweile Stammspieler bei Oberligist SV Elversberg II geworden. Gemeinsam mit dem erfahrenen Co-Spielertrainer Christian Frank bildet Holzweissig das Innenverteidiger-Duo beim stark gestarteten Liganeuling (13 Punkte aus sechs Spielen).

Auch an diesem Samstag, wenn die SVE II um 15 Uhr den FC Karbach empfängt, werden Frank und Holzweissig wohl gemeinsam versuchen, im Abwehrzentrum abzuräumen. „Es gibt für mich nichts besseres, als mit Christian einen so erfahrenen Spieler neben mir zu haben“, sagt der junge Defensiv-Akteur. „Er gibt mir immer Anweisungen und Tipps.“ Dass der 19-Jährige viel Talent besitzt, das ist auch dem Trainer der Elversberger Regionalliga-Mannschaft, Horst Steffen, nicht verborgen geblieben. Am Mittwoch durfte der Abwehrspieler am Training der Profis teilnehmen. Auch schon vor seiner Verletzung hatte Holzweissig dort die eine oder andere Einheit absolvieren dürfen.

Hat Holzweissig auch das Ziel, irgendwann mal Profi zu werden? Der 19-Jährige ist diesbezüglich ganz entspannt: „Es wäre schon schön, mal in der Regionalliga oder in der 3. Liga reinschnuppern zu können. Aber ich weiß, dass das schwierig ist“, erklärt der Innenverteidiger, der seit acht Jahren für die SVE die Schuhe schnürt. Deshalb setzt er auch nicht nur auf die Karte Fußball: Aktuell absolviert der 19-Jährige noch eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker.