Fußball-Oberliga: FV Diefflen verliert bei der TuS Koblenz mit 0:1

Fußball-Oberliga : Paucken bringt Diefflen zur Verzweiflung

Fußball-Oberligist FV Diefflen hat am Sonntag im zweiten Saisonspiel seine erste Niederlage einstecken müssen. Neun Tage nach dem 1:1 zu Hause gegen Hassia Bingen verloren die Rot-Weißen vor 1241 Zuschauern bei der TuS Koblenz mit 0:1 (0:1).

„Mit unserem Spiel bin ich eigentlich zufrieden. Aber wir könnten nach den ersten zwei Partien sechs Punkte auf dem Konto haben. Stattdessen haben wir nur einen“, erklärte Diefflens Trainer Thomas Hofer.

In Koblenz brachte vor allem TuS-Torwart Dieter Paucken den FV zur Verzweiflung. „Er hat Dinger gehalten, bei denen ich nicht weiß, wie er das gemacht hat“, berichtete Hofer. Unter anderem fischte der ehemalige Zweitliga-Schlussmann in der zweiten Hälfte einen Freistoß von Fabian Poß aus dem Winkel. Einen Kopfball von Marvin Guss aus kurzer Distanz kratzte der Torhüter von der Linie.

In der ersten Halbzeit hatte der 36-Jährige mit einer starken Parade bereits einen Schuss von Merouane Taghzoute gehalten. Als Paucken 20 Minuten vor Schluss doch einmal geschlagen war, zählte der Treffer nicht. Diefflens Chris Haase stand bei einem spektakulären Fallrückzieher, der im Netz einschlug, im Abseits.

Das Siegtor für die Gastgeber erzielte Jan Rieder fünf Minuten vor der Pause. Nach einem eigentlich harmlosen Befreiungsschlag der TuS rutschte Diefflens Mittelfeldspieler Kevin Folz das Leder unter der Sohle durch. Rieder hatte dadurch freie Bahn, konnte alleine auf Torwart Enver Marina zulaufen und diesen zum 1:0 überwinden.

Sekunden danach sah Diefflens Neuzugang Vedat Gecginci bei seinem Startelf-Debüt wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot. Der FV war aber nicht lange in Unterzahl. Denn nach 59 Minuten musste auch der erst in der 31. Minute eingewechselte TuS-Akteur Leutrim Kabashi, ebenfalls wegen wiederholten Foulspiels, mit der Ampelkarte vom Feld.

Diefflen empfängt nun am Samstag um 15.30 Uhr im Dillinger Parkstadion den TuS Mechtersheim, der am Samstag den FC Hertha Wiesbach mit 4:0 bezwang.

Mehr von Saarbrücker Zeitung