1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Landesliga SV St. Ingbert hofft auf Wende gegen Rohrbach

Fußball-Landesliga SV St. Ingbert hofft auf Wende gegen Rohrbach

St. Ingbert. Der SV St. Ingbert ist bislang hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Die Elf von Trainer Klaus Scherer (Fotos: sho/SZ) belegt mit 16 Punkten in der Fußball-Landesliga Nordost Rang zwölf und ist damit lediglich zwei Zähler von den Abstiegsplätzen entfernt. "Wir arbeiten uns fast in jedem Spiel viele Chancen heraus, treffen aber einfach zu selten das Tor

St. Ingbert. Der SV St. Ingbert ist bislang hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Die Elf von Trainer Klaus Scherer (Fotos: sho/SZ) belegt mit 16 Punkten in der Fußball-Landesliga Nordost Rang zwölf und ist damit lediglich zwei Zähler von den Abstiegsplätzen entfernt. "Wir arbeiten uns fast in jedem Spiel viele Chancen heraus, treffen aber einfach zu selten das Tor. Der Aufwand und der Ertrag stehen in keinem Verhältnis zueinander. Allerdings gibt es bei uns keine Trainerdiskussion. Es liegt nicht an Klaus Scherer, dass es momentan nicht wie gewünscht läuft", sagt der Vorsitzende des SV St. Ingbert, Knut Schubert.

Am Sonntag empfängt seine Elf um 14.30 Uhr im Mühlwaldstadion den SV Rohrbach zum Derby. Und dabei muss der SVI ausgerechnet auf seinen Torjäger Kai Henze verzichten, der sich bei der 0:2-Niederlage in Niederlinxweiler eine schwere Bänderverletzung im Fuß zugezogen hat und demnächst operiert werden muss. Auch Matthias Hofmann (Zerrung), Eric Stephan (Manöver bei der Bundeswehr) und der bis Mitte Dezember gesperrte Jens Ebersold fallen aus.

"Dieter Osthoff, der nach der letzten Runde nach Reinheim als Spielertrainer gewechselt ist, und Kai Henze haben in der vergangenen Saison zusammen 56 Tore erzielt. Ein solches Duo kannst du nicht mal eben so ersetzen. Hinzu kommt, dass mit Matthias Baumann ein weiterer Torjäger aus der Vorsaison derzeit nicht zu seiner Normalform findet", sucht Schubert nach Gründen für das mäßige Abschneiden des SVI.

Ebenfalls am Sonntag um 14.30 Uhr gastiert der FC Viktoria St. Ingbert im Verfolgerduell beim SV Humes und der SV Bliesmengen-Bolchen beim Tabellenzweiten FC Marpingen. Bereits am Samstag um 16 Uhr empfängt der kesse Aufsteiger TuS Rentrisch den Vierten SV Habach. sho