Fußball-Landesliga: SSV Pachten mit Heimspiel gegen SF Hostenbach

Fußball-Landesliga : Für Pachten kommt das Top-Duell zur Unzeit

Fußball-Landesligist verzeichnet vor der Partie gegen Spitzenreiter Hostenbach eine lange Verletztenliste.

Die SSV Pachten empfängt an diesem Sonntag um 15 Uhr in der Fußball-Landesliga West den verlustpunktfreien Spitzenreiter SF Hostenbach. Die Gastgeber sind vor der Partie Tabellen-Fünfter – mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten SG Wadrill-Sitzerath. Zudem hat die SSV eine Partie weniger absolviert, als alle Teams vor ihr.

„Wir sind alle heiß auf dieses Duell, zumal wir zu Hause noch ungeschlagen sind“, erklärt SSV-Trainer Tobias Welz. So ganz gelegen kommt dem 27-Jährigen das Kräftemessen mit der Übermannschaft der Liga zum jetzigen Zeitpunkt allerdings doch nicht. „Aktuell haben wir leider viele Verletzte“, erklärt der Übungsleiter.

In der Tat ist die Liste lang. Unter anderem fällt Innenverteidiger Lukas Brülls wegen eines Bandscheibenvorfalls mindestens bis zur Winterpause aus. Vizekapitän Simon Grohs zog sich beim 4:4 der SSV beim FV Schwalbach II vor fünf Wochen eine schwere Gesichtsverletzung zu und ist seitdem zum Zuschauen gezwungen. Ex-Saarlandliga-Spieler Yannick Warken plagt sich mit Rückenproblemen herum und konnte deshalb bislang erst in der Hälfte der Spiele eingesetzt werden. Mittelfeldspieler Justin Klasen ist mit einem Bänderriss außer Gefecht.

Trotz Platz fünf ist Welz – auch angesichts von satten zehn Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Hostenbach – bislang nur bedingt zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. „Wir wissen, dass wir uns momentan unter Wert verkaufen. Denn wir haben die Qualität, um ganz oben mitzuspielen“, findet der Übungsleiter.

Pachten verpasste vergangene Saison erst in letzter Sekunde durch eine Niederlage am finalen Spieltag den Gewinn der Vizemeisterschaft – und damit die Teilnahme am Aufstiegsspiel zur Verbandsliga. Der Kader der vergangenen Spielzeit konnte gehalten – und mit Akteuren wie Sascha Kilper und Murat Anlamaz (beide VfB Dillingen) oder Sebastian Böhm (FSV Hemmersdorf) hochkarätig verstärkt werden.

Wozu die Grün-Weißen imstande sind, wenn alle Rädchen ineinander greifen, das bewiesen sie in der jüngsten Pokalrunde: Da bezwang Pachten den amtierenden Verbandsliga-Vizemeister SG Lebach-Landsweiler mit 3:2. Als Lohn darf sich der Club nun über ein attraktives Duell in diesem Wettbewerb freuen: Am Mittwoch um 19 Uhr gastiert Saarlandligist Borussia Neunkirchen beim Landesligisten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung