Fußball-Landesliga: SG Neunkirchen-Selbach verlängert mit Trainer Pesch

Fußball-Landesliga : Pesch hat seinen Vertrag schon verlängert

Fußball-Landesligist SG Neunkirchen-Selbach wird auch nächste Saison von Lothar Pesch trainiert. Der 56-Jährige, der im Sommer die Nachfolge von Georg Müller antrat, hat bereits jetzt seinen Vertrag für die Spielzeit 20/21 verlängert.

„Es gefällt mir hier. Die Zusammenarbeit mit dem Vorstand ist richtig gut. Zudem sehe ich noch Potenzial, um die Spieler weiterzuentwickeln“, sagte Pesch zu den ausschlaggebenden Gründen für diesen Schritt. „Wir sind mit der Arbeit von Lothar super zufrieden. Vor allem mit der Art und Weise, wie er die Mannschaft führt“, erklärt der sportliche Leiter der SG, Heiko Schohl.

Die Vertragsverlängerung erfolgte, obwohl die Spielgemeinschaft aktuell den eigenen Erwartungen ein wenig hinterherhinkt. Vor dem Heimspiel gegen Aufsteiger FC Kutzhof an diesem Sonntag (15 Uhr) in Selbach, ist Neunkirchen-Selbach Tabellen-Achter. Pesch hatte vor dem Beginn der Spielzeit „oben mitspielen“ als Saisonziel ausgegeben.

„Für uns ist klar, dass die Entwicklung der Mannschaft ein wenig Zeit braucht. Deshalb lassen wir uns von diesem Tabellenplatz nicht blenden. Er ist nur eine Momentaufnahme und zweitrangig“, sagt Schohl hierzu. „Wir müssen nicht mit aller Gewalt oben mitspielen.“

Dass es bislang nicht ganz nach Wunsch läuft, dafür macht Pesch auch die Personalsituation verantwortlich. Mit Lukas Dostert fällt ein Stammspieler wegen einer Knieverletzung noch bis zur Winterpause aus. Dazu fehlten immer wieder Akteure wegen kleinerer Blessuren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung