Fußball-Landesliga: Führt Zimmer die SSV Überherrn aus dem Keller

Fußball-Landesliga : Führt Zimmer die SSV Überherrn aus dem Keller?

Vergangene Woche trennte sich Fußball-Landesligist SSV Überherrn von Trainer Bernd Degenhardt (wir berichteten). Als Nachfolger wurde mit dem 32-Jährigen Alexander Zimmer ein bisheriger Spieler des Vereins präsentiert.

Der soll nun versuchen, den Verbandsliga-Absteiger vor dem Absturz in die Bezirksliga zu bewahren. Derzeit ist Überherrn Schlusslicht der Landesliga.

Zimmer, der bereits Trainererfahrung bei der JFG Saarlouis-Dillingen und dem VfB Dillingen II sammelte, soll keine Interims-, sondern eine Dauerlösung als Übungsleiter sein. „Bis zum Saisonende wird Alexander auf jeden Fall unser Trainer sein“, erklärt Überherrns Organisationsleiter Heiko Franz. „Die Planungen des Vereins sind darauf ausgerichtet, dass er auch kommende Saison Trainer sein wird. Schriftlich fixiert ist das allerdings noch nicht.“

Zur Trennung von Degenhardt meinte Franz: „Wir haben Bernd nichts vorzuwerfen. Er hat ordentliche Arbeit geleistet, nur die Erfolge haben gefehlt.“ Überherrn hat erst sechs Zähler auf dem Konto. Den bislang einzigen Saisonsieg gab es am 8. September, als die SSV beim SV Britten-Hausbach mit 3:0 gewann. „Aufgrund der Tabellenlage war der Vorstand der Meinung, dass er einen neuen Impuls setzen muss“, ergänzt Franz. Degenhardt wollte sich auf SZ-Nachfrage nicht zur Trennung äußern.

Nachfolger Zimmer sollte eigentlich am vergangenen Sonntag im Kellerduell beim punktgleichen Tabellenvorletzten SG Honzrath-Haustadt seine Premiere auf der Bank feiern. Doch die Partie wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt und mittlerweile auf den 17. November verlegt.

So steht die Feuertaufe für den neuen Übungsleiter erst an diesem Samstag an. Überherrn empfängt dann um 19 Uhr Aufsteiger FC Besseringen, der ist mit zehn Punkten Vorsprung auf Überherrn Tabellen-Neunter. Bereits vier Tage später hat die SSV erneut die Chance, gegen einen Neuling zu punkten: Am Mittwoch um 19 Uhr ist der Tabellenletzte um 19 Uhr im Kellerduell beim FV Schwalbach II (Drittletzter, zwei Punkte mehr) zu Gast.

Mehr von Saarbrücker Zeitung