1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Hallenturnier beim FC Brotdorf

Saarländisches Hallenmasters : Brotdorf ist mit Platz zwei zufrieden

SV Losheim meldet sich schon mal an: Beim Turnier des FC Brotdorf sammelte der SVL gegen den Gastgeber die Final-Punkte ein.

Mit Verbandsligist SV Losheim ist wohl auch dieses Mal in der Halle zu rechnen! Nachdem der Club aus dem Hochwald sich im vergangenen Winter (damals noch als Landesligist) sensationell für das Masters-Endturnier qualifizierte, konnten die Schwarz-Weißen am Sonntag die ersten Zähler für eine erneute Qualifikation sammeln.

Beim Karlsberg-Seffersbach-Cup des FC Brotdorf (40 Wertungspunkte) gewann Losheim im Endspiel mit 4:3 nach Verlängerung gegen die Gastgeber (ebenfalls Verbandsliga). Das entscheidende Tor in der Extraspielzeit gelang Daniel Mohm. Der 28-Jährige ließ nach einem Pass in die Tiefe noch einen Gegenspieler stehen und schoss mit links ins lange Eck.

„Gleich das erste Turnier zu gewinnen ist natürlich immer schön und gibt noch einmal einen Motivationsschub für die Hallenrunde“, jubelte Mohm. Bezüglich der Masters-Ambitionen seines Clubs gibt sich der Angreifer aber noch zurückhaltend: „Wir wollen in erster Linie einmal Spaß haben, und dann schauen wir, ob es am Ende reicht.“

Brotdorf musste sich damit trotz einer Aufholjagd mit Rang zwei zufrieden geben. Nach einem Doppelpack von Calogero Licata und einem Treffer von Colin Friedrich lag Losheim im Endspiel schon 3:1 vorne, ehe den Hausherren durch diese zwei Treffer des in der Endrunde groß auftrumpfenden Tayfun Külekci noch der Ausgleich gelang.

„Natürlich sind wir etwas unglücklich wegen der Finalniederlage“, meinte Brotdorfs Sportlicher Leiter Stefan Kolz. „Aber mit dem Team, das wir aufs Parkett geschickt hatten war es schon überragend. ins Endspiel zu kommen.“ Der FC musste nämlich auf einige verletzte oder angeschlagene Leistungsträger verzichten.

Vor dem Final-Triumph hatte Losheim im Halbfinale Saarlandligist SV Mettlach mit 3:1 bezwungen. Mettlach musste sich als klassenhöchstes Team im Teilnehmerfeld am Ende mit Rang vier begnügen. Im Spiel um Platz drei gab es für das Team von Trainer Holger Klein eine 1:2-Niederlage gegen Verbandsligist SG Perl-Besch. Insgesamt 500 Zuschauer sorgten an den drei Turniertagen für eine gut gefüllte Seffersbachhalle.