1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball: FCS muss 4500 Euro Strafe zahlen

Fußball: FCS muss 4500 Euro Strafe zahlen

Fußball: FCS muss 4500 Euro Strafe zahlenSaarbrücken. Der Deutsche Fußball-Bund hat Regionalligist 1. FC Saarbrücken gestern wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Strafe über 4500 Euro belegt. Während des Spiels gegen die SV Elversberg in Neunkirchen (0:6) wurden wiederholt Gegenstände auf das Spielfeld geworfen

Fußball: FCS muss 4500 Euro Strafe zahlenSaarbrücken. Der Deutsche Fußball-Bund hat Regionalligist 1. FC Saarbrücken gestern wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Strafe über 4500 Euro belegt. Während des Spiels gegen die SV Elversberg in Neunkirchen (0:6) wurden wiederholt Gegenstände auf das Spielfeld geworfen. Vor und während der Partie gegen Eintracht Trier (1:2) wurden im Ludwigspark-Stadion Rauchbomben gezündet und Gegenstände geworfen. In Essen (2:1) zündeten Fans Pyrotechnik, gegen Münster (2:0) wurden zwölf Preußen-Fans vor dem Spiel festgenommen, als sie versuchten, einen FCS-Block zu stürmen. corwww.fc-saarbruecken.deRingen: RG Saarbrücken mit neuem GesichtGersweiler. Im Vergleich zur Auftaktniederlage gegen den TSV Gailbach (14:24) präsentiert Ringer-Zweitligist RG Saarbrücken am morgigen Samstag ab 19.30 Uhr in der Gersweiler Sporthalle gegen den KSC Niedernberg eine personell veränderte Mannschaft. Trainer Michael Kirilov wird Yakup Sari und Yakut Özkan aufbieten. Zudem kann Julian Kleemann wieder in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm antreten. Zeitgleich kann der ASV Hüttigweiler beim TKSV Duisdorf beweisen, was sein Auftaktsieg gegen gegen den KV Riegelsberg (28:10) wert ist. Riegelsberg dagegen kann morgen, 19.30 Uhr, in Gailbach nur auf Schadensbegrenzung aus sein. aki www.ringen.de