1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball: Biehl und Schmidt bleiben bei Oberkirchen-Grügelborn

Fußball : „Es macht im Moment einfach Spaß“

Fußball-Bezirksliga: Tabellenführer SG Oberkirchen-Grügelborn verlängert den Vertrag mit seinem Spielertrainer-Duo.

Die SG Oberkirchen-Grügelborn, Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga St. Wendel, wird auch kommende Saison von Lukas Biehl (27) und Pascal Schmidt (28) trainiert. Der Verein hat den Vertrag mit den beiden Spielertrainern, die seit Beginn dieser Spielzeit im Amt sind, um ein Jahr verlängert. „Wir sind sehr zufrieden mit ihnen. Zudem spricht der Erfolg der Mannschaft für sich – und es sind einheimische Jungs“, nennt Jannik Bettinger, der die SG gemeinsam mit Jörg Schreier anführt, die Gründe.

„Pascal und mir gefällt es sehr gut und es war ja ohnehin klar, dass wir das nicht nur für eine Saison machen wollen“, sagt Biehl. „Zudem ist die Sache ja gut angelaufen, die Trainingsbeteiligung ist mit durchschnittlich 25 bis 30 Spielern sehr stark. Es macht im Moment einfach richtig Spaß“, ergänzt der Torjäger, der im Sommer 2019 vom SV Hasborn zu seinem Heimatverein zurückgekehrt war. Aktuell führt Biehl mit 19 Treffern die Torjägerliste der Liga an.

Neben dem Spielertrainer-Duo waren vor der Saison weitere Akteure, teilweise aus höheren Klassen, zur Spielgemeinschaft zurückgekehrt. Deshalb galt Oberkirchen-Grügelborn bei der Konkurrenz auch als heißer Titelanwärter. Biehl hatte sich vor dem Start bei seiner ersten Trainerstelle noch gescheut, die Meisterschaft als Ziel ausgegeben. Das ist nun anders. „Wir sind zur Winterpause Erster, da kann ich ja jetzt nicht sagen, ich will Dritter werden“, erklärt der 27-Jährige. „Es wird aber schon noch schwer, ganz oben zu bleiben. Dirmingen-Berschweiler patzt kaum und hat uns auch im direkten Duell alles abverlangt“, analysiert der Spielertrainer. Der Tabellenzweite hat nur drei Zähler weniger als der Spitzenreiter. Das direkte Aufeinandertreffen im Oktober gewann Oberkirchen-Grügelborn durch ein Tor von Max Schaadt in letzter Minute mit 2:1.

Erschwert wird das „Unternehmen Meisterschaft“ dadurch, dass mit Jonas Gedratis (Riss der Bizeps-Sehne im Oberschenkel) und Torwart Leon Keller (Kreuzbandriss) zwei Stammspieler bis zum Saisonende ausfallen werden. Zudem ist noch unklar, inwieweit Vize-Kapitän Jan Klein aufgrund beruflicher Verpflichtungen in der Rückrunde noch eingreifen kann.

Auf der Torwart-Position hat die SG in der Winterpause aber noch einen neuen Spieler an Land ziehen können: Vom Ligakonkurrenten SG Namborn-Steinberg/Deckenhardt-Walhausen hat sich Schlussmann Thomas Freytag dem Ligaprimus angeschlossen.