Fußball-Bezirksliga: Albrecht lässt die SG Hassel jubeln

Fußball-Bezirksliga : Fußball-Bezirksliga: Jens Albrecht lässt die SG Hassel jubeln

Seine Rückkehr war phänomenal. Die Rede ist von Hassels neuem Spielertrainer Jens Albrecht, der nach einjähriger Abstinenz beim SV Gersweiler bei der SG Hassel ein klasse Comeback feierte. Beim 5:2-Heimerfolg seiner Elf in der Fußball-Bezirksliga Homburg gegen die SF Reinheim schnürte der alte und neue Spielertrainer der SGH zum Saisonauftakt einen Viererpack.

Zu zwei Toren leistete Felix Lang die Vorarbeit, die beiden anderen legten Daniel Dressler und Julian Dörrschuk auf. „In der ersten Halbzeit waren wir bärenstark und hätten noch höher als 3:1 führen können. Wir sind dann etwas schleppend aus der Kabine zurückgekommen und haben nach dem zweiten Gegentreffer am Ende auch verdient in dieser Höhe gewonnen“, sagte Hassels Aktiven-Abteilungsleiter David Ranko.

Nun stehe man am Sonntag beim Spitzenreiter FSG Parr-Altheim vor einer schwereren Aufgabe. „Wie man so hört, ist das in dieser Saison der Topfavorit. Wir wollen dennoch etwas mitholen, auch wenn es nur ein Punkt ist“, meinte Ranko. Die FSG hatte sich zum Auftakt beim Landesliga-Absteiger SV Beeden mit 6:0 durchgesetzt. Nach dem frühen Rückstand durch einen Treffer von Altheims Rüdiger Hauck (5.) hatte für den chancenlosen SVB das Unheil seinen Lauf genommen. Bei den Gastgebern war Spielführer Björn Schultheis aufgrund eines Handspiels mit Rot vom Platz geflogen (40.). Der TuS Rentrisch bezwang die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II überraschend deutlich mit 4:1. Auch die derbe 2:7-Heimschlappe des SV Bliesmengen-Bolchen II gegen den Aufsteiger SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen war im Vorfeld so nicht erwartet worden. Der FV Biesingen erreichte beim Liganeuling SV Kirkel ein 0:0. Der SV Oberwürzbach (1:6 gegen den TuS Ormesheim) und der SC Blieskastel-Lautzkirchen II (0:3 gegen den SV Rohrbach II) gingen jeweils leer aus.