Fußb all-Saarlandliga:: Hasborn verliert Derby in Eppelborn mit 0:3

Fußball-Saarlandliga : Aufsteiger Hasborn ist zu brav

Das Team verliert das Derby in Eppelborn mit 0:3. Kapitän Lensch muss verletzt vom Platz.

Der SV Hasborn hat auch in seinem zweiten Spiel nach dem Wiederaufstieg in die Fußball-Saarlandliga eine Niederlage hinnehmen müssen. Drei Tage nach dem 0:2 am Sonntag zu Hause im Auftaktspiel gegen den SC Brebach unterlag das Team von Trainer Pascal Bach am Mittwoch vor 550 Zuschauern im Derby beim FV Eppelborn mit 0:3 (0:1).

Nach der Partie monierte der Übungsleiter die fehlende Robustheit seiner Mannschaft in beiden Partien. „Wir sind zu brav“, analysierte der 38-Jährige. „Für mich gilt es jetzt, diejenigen Spieler zu finden, die Fußball spielen können, aber die auch der Lage sind, körperlich dagegenzuhalten.“

Einen Akteur, der beide Eigenschaften besitzt, musste Bach in Eppelborn ersetzen: Top-Neuzugang Martin Dausch fehlte wegen eines Trainerlehrgangs in Berlin. Für den vom 1. FC Saarbrücken gekommenen 33-Jährigen rückte Nikolas Wilhelm in die Startelf. Die nächste Hiobsbotschaft: Mit Kapitän Christian Lensch musste der zweite Hasborner Top-Neuzugang mit Oberschenkelproblemen nach einem Pferdekuss in der Pause raus.

Zur Halbzeit lag Hasborn durch einen Elfmeter-Gegentreffer aus der sechsten Minute mit 0:1 zurück. David Quinten hatte Albert Becker im Strafraum gehalten, Schiedsrichter Fabian Knoll deutete auf den Punkt – und Murat Adigüzel verwandelte den Strafstoß.

Beim 0:1 aus Sicht der in der Offensive zumeist harmlosen Gäste blieb es bis zur Schlussphase. Dann setzte Bach alles auf eine Karte und beorderte Innenverteidiger Wilhelm nach vorne. Dadurch hatte Eppelborn mehr Platz – und den nutzte der FV prompt. David Dräger setzte zu einem Sololauf an, passte dann auf Adigüzel, der in der 84. Minute auf 2:0 für die Gastgeber erhöhte. In der Nachspielzeit gelang Marvin Kempf noch das 3:0 für den FV.

Als Ersatztorwart saß bei Hasborn der 41-jährige Jörg Henkes auf der Bank. Der ehemalige Oberliga-Torwart des SV war reaktiviert worden, weil mit Pascal Blass nur ein Schlussmann zur Verfügung stand. „Jörg hat sich bereit erklärt, uns auszuhelfen, wenn es bei ihm zeitlich passt. Wofür wir ihm sehr dankbar sind“, erklärte Bach. Am Sonntag, 4. August, muss Hasborn erneut auswärts ran: Um 15 Uhr geht es zu Oberliga-Absteiger VfB Dillingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung