1. Sport
  2. Saar-Sport

Für die HG Saarlouis läuft es auswärts einfach nicht rund

Für die HG Saarlouis läuft es auswärts einfach nicht rund

Nordhorn. Handball-Zweitligist HG Saarlouis setzt seinen negativen Auswärtstrend fort. Gestern Abend verlor die Mannschaft von Trainer Andre Gulbicki mit 29:34 (15:16) bei der HSG Nordhorn-Lingen und kassierte damit die fünfte Auswärts-Niederlage in Folge. Bester Torschütze der Saarländer, die mittlerweile auf Platz elf abgerutscht sind, war Kreisläufer Ingars Dude mit sieben Treffern

Nordhorn. Handball-Zweitligist HG Saarlouis setzt seinen negativen Auswärtstrend fort. Gestern Abend verlor die Mannschaft von Trainer Andre Gulbicki mit 29:34 (15:16) bei der HSG Nordhorn-Lingen und kassierte damit die fünfte Auswärts-Niederlage in Folge. Bester Torschütze der Saarländer, die mittlerweile auf Platz elf abgerutscht sind, war Kreisläufer Ingars Dude mit sieben Treffern.Nach knapp drei Minuten führte Saarlouis mit 3:1, nur fünf Minuten später nach einer Auszeit der Gastgeber sogar mit 7:3. Schritt für Schritt kämpfte sich Nordhorn-Lingen aber wieder heran und glich sechs Minuten vor der Pause zum 13:13 aus. Die erste Führung der Hausherren war dann gleichzeitig auch der Halbzeit-Stand: 16:15.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich die Mannschaft von Trainer Heiner Bültmann mit einer 3:0-Serie ab, Saarlouis gab sich aber nicht auf und kam Mitte der zweiten Hälfte zum Anschluss (22:23, 45.). In den folgenden sieben Minuten setzte sich Nordhorn-Lingen mit einem 6:1-Zwischenspurt entscheidend ab und ließ nichts mehr anbrennen. "Ich bin nicht zufrieden mit dem Spiel", sagte Andre Gulbicki, "es bleibt ein gewisser Nachgeschmack, weil wir eigentlich nicht die schlechtere Mannschaft sind. Gegen solche Gegner wollen wir gewinnen. Stattdessen haben wir sie durch eigene Fehler stark gemacht." Bereits am kommenden Mittwoch hat die HG Saarlouis ihr nächstes Spiel. Dann ist um 19.30 Uhr die SG Bietigheim in der Saarlouiser Stadtgartenhalle zu Gast. zen