1. Sport
  2. Saar-Sport

Badminton-Bundesliga: Fuchs greift wieder zum Schläger

Badminton-Bundesliga : Fuchs greift wieder zum Schläger

Der Bischmisheimer Ex-Kapitän ist heute und am Samstag im Bundesliga-Einsatz.

Ein paar Tage in der alten Heimat – Michael Fuchs genießt sie sichtlich. Für den ehemaligen Badminton-Nationalspieler und langjährige Kapitän des Bundesligisten 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim waren die Bitburger Open in Saarbrücken in der vergangenen Woche ein Pflichttermin – auch als nicht mehr international aktiver Spieler. Fuchs, der vor einem Jahr in die Schweiz ging, um dort Sportdirektor des Badmintonverbandes zu werden, ist mittlerweile Bundestrainer des Schweizer Nachwuchses und betreute in der Saarlandhalle einige Schützlinge.

Und wenn der 35-Jährige schon mal da ist, dann hängt er noch ein paar Tage dran, um für seinen alten Club in der Bundesliga anzutreten. Heute Abend um 19 Uhr tritt er mit dem BCB bei Aufsteiger BC Wipperfeld (Bergisches Land) an. Ein Spiel, in dem der BCB als großer Mit-Favorit auf den Titel naturgemäß favorisiert ist. Auf die leichte Schulter nehmen dürfen die Bischmisheimer die Wipperfelder aber nicht. Schließlich stehen mit Mark Lamsfuß, dem internationalen Doppelpartner von BCB-Ass Marvin Seidel, und dem Indonesier Jones Ralfy Jansen zwei ausgewiesene Doppel- und Mixedspezialisten von internationalem Format im Wipperfelder Team. Am letzten Spieltag fuhren Lamsfuß und Co. gegen den amtierenden deutschen Meister TV Refrath sogar einen überraschenden 4:3-Sieg ein.

Fuchs wird auch am kommenden Samstag ab 17 Uhr in der Joachim-Deckarm-Halle im Heimspiel des BCB gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg aufschlagen. Gegen die Bayern wird Marvin Seidel auf jeden Fall fehlen – der ab Donnerstag 22-Jährige reist bereits am Freitag nach Asien, wo in den kommenden beiden Wochen die China Open in Fuzhou und die Hongkong Open in Kowloon stattfinden.