Frühstart bringt den FCH auf die Siegerstraße

Frühstart bringt den FCH auf die Siegerstraße

Lange musste der FC Homburg warten, am Samstag war es endlich soweit: Nach 28 Jahren konnte der Fußball-Regionalligist bei Hessen Kassel erstmals wieder einen Sieg einfahren. 3:1 hieß es für die Grün-Weißen, die auf Tabellenplatz sechs vorrücken.

"Wir sind froh, dass wir die Wende geschafft haben", sagte FCH-Trainer Christian Titz nach einer schwächeren Phase seiner Mannschaft.

Mario Klinger (4. Minute) und Pascal Reinhardt (6.) brachten Homburg schnell mit 2:0 in Führung. Der FCH kontrollierte "Ball und Gegner", wie Titz es ausdrückte, und hatten Chancen, die Führung auszubauen. Doch Kassel kam in der 68. Minute durch einen Foulelfmeter von Andreas Mayer zum 1:2-Anschlusstreffer. Die Homburger Fans unter den 1200 Zuschauern mussten bis zur 87. Minute zittern, bis der eingewechselte Dennis Gerlinger alles klar machte. "Meiner Mannschaft ein großes Kompliment, dass sie in der Situation dem Druck standgehalten hat", sagte Titz erleichtert.