1. Sport
  2. Saar-Sport

Frodeno und Mercedes dürfen auf einen Sport-Oscar hoffen

Frodeno und Mercedes dürfen auf einen Sport-Oscar hoffen

Großer Bahnhof in Berlin : Im Beisein vieler internationaler Sport-Stars und vor mehreren Hundert Millionen TV-Zuschauern werden heute ab 19.30 Uhr im Palais am Funkturm in Berlin die Sport-Oscars verliehen.

Erstmals in der 17-jährigen Geschichte der so genannten "Laureus World Sports Awards" ist Deutschland Gastgeber - und hält sich beim Griff nach den Preisen höflich zurück. In sieben Kategorien wird der prestigeträchtige Sportpreis vergeben. Nur zwei Mal sind Deutsche nominiert. Ironman-Weltmeister Jan Frodeno und das Formel-1-Team von Mercedes dürfen sich Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen.

"Eine Nominierung für einen ,Laureus Award' ist ein wahrlich sensationelles Kapitel im Buch meines Lebens", sagte Frodeno. Der 34-Jährige ist in der Kategorie "Sportperson des Jahres" nominiert. Deutschlands Sportler des Jahres krönte sich 2015 auf Hawaii zum Ironman-Weltmeister und konnte als erster Triathlet sowohl den Weltmeister-Titel als auch Olympia-Gold (2008 in Peking) gewinnen.

Das Formel-1-Team von Mercedes ist zum zweiten Mal in Serie in der Kategorie "Mannschaft des Jahres" nominiert, nachdem das Team zum zweiten Mal in Folge die Konstrukteursweltmeisterschaft gewann.