Frauen-Regionalliga: Heimpremiere für den SV Furpach

Frauen-Regionalliga: Heimpremiere für den SV Furpach

Furpach. Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt mit dem 2:0-Auswärtssieg beim 1. FC Saarbrücken II feiern die Fußballfrauen des SV Furpach an diesem Samstag ihre Heimpremiere in der Regionalliga Südwest. Erster Heimspiel-Gegner ist um 17 Uhr im Ensinger Sportpark der 1. FFC Montabaur, der mit einem 2:1 gegen den TuS Issel in die Saison gestartet ist

Furpach. Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt mit dem 2:0-Auswärtssieg beim 1. FC Saarbrücken II feiern die Fußballfrauen des SV Furpach an diesem Samstag ihre Heimpremiere in der Regionalliga Südwest. Erster Heimspiel-Gegner ist um 17 Uhr im Ensinger Sportpark der 1. FFC Montabaur, der mit einem 2:1 gegen den TuS Issel in die Saison gestartet ist."Die waren in den vergangenen Jahren immer oben dabei", erinnert sich Meike Dinger, "und ich denke, dass Montabaur auch diesmal wieder vorne mitspielen wird." Die Spielführerin des SV Furpach kennt die Mannschaft aus dem Westerwald noch aus ihrer Regionalliga-Zeit beim FSV Jägersburg in der Saison 2008/2009. "Montabaur ist eine sehr kompakte und robuste Mannschaft, die uns auch körperlich überlegen ist", analysiert die 24-jährige Physiotherapeutin den Gegner. Deshalb wäre die frühere Junioren-Nationalspielerin im ersten Saison-Heimspiel durchaus mit einem Unentschieden zufrieden. "Wenn wir aber so spielen wie am Samstag in Saarbrücken, ist mit Sicherheit mehr drin", erinnert Dinger an die starke Leistung ihrer Mannschaft beim 2:1-Auftaktsieg beim FCS. Jessica Rubel und Christina Zimmer werden gegen Montabaur weiter verletzt fehlen. heb

Mehr von Saarbrücker Zeitung