1. Sport
  2. Saar-Sport

Frauen-Masters: Zapp hofft zum Abschied auf den Hattrick

Frauen-Masters: Zapp hofft zum Abschied auf den Hattrick

Bei der Frage nach den Favoriten für das 14. Volksbanken-Frauen-Masters im Hallenfußball gibt es an Regionalligist SV Dirmingen kein Vorbeikommen: Die Mannschaft von Trainerin Marion Zapp startet am Samstag nicht nur als Titelverteidiger in das Turnier an der Saarbrücker Sportschule.

Dirmingen ist mit sieben Erfolgen auch Rekordsieger bei der Veranstaltung der besten acht Hallenteams. "Wir wollen gewinnen", formuliert Zapp die Zielsetzung beim Masters offensiv: "Was uns besonders reizt, ist die Tatsache, dass wir zum dritten Mal in Folge gewinnen können."

Für Zapp ist der Masters-Gewinn neben dem Ligaverbleib eines der großen Ziele in ihrer letzten Spielzeit als Dirminger Trainerin. Sie brauche nach mehreren Jahren zeitintensiver Arbeit einfach eine fußballerische Auszeit, erläutert die 56-Jährige ihren Abschied am Saison-Ende. Ab Sommer übernimmt Claudia Fetzer, zuletzt bis 2014 lange Spielertrainerin beim Regionalligisten DJK Saarwellingen, die Nachfolge. Die 38-Jährige war zuvor schon einmal bis Anfang 2009 Spielertrainerin in Dirmingen, inzwischen ist Fetzer dort als Jugendtrainerin tätig. "Sie war die Wunschnachfolgerin", sagt Zapp.

Als Hauptkonkurrenten beim Masters sieht Zapp neben den Ligarivalen 1. FC Saarbrücken II, 1. FC Riegelsberg und DJK Saarwellingen auch Verbandsliga-Spitzenreiter SV Bliesmengen-Bolchen. Zudem dabei sind die Verbandsligisten SG Parr Medelsheim, 1. FC Niederkirchen und FFC Dudweiler. Anpfiff in der Multifunktionshalle ist am Samstag um 14 Uhr, das Finale beginnt um 18.50 Uhr.