Frauen des 1. FC Saarbrücken gewinnen 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach

2. Frauenfußball-Bundesliga : FCS-Frauen drehen dank Fogel Spiel gegen Gladbach

Die Fußballerinnen des 1. FC Saarbrücken haben am Sonntag ihre Negativserie in der 2. Bundesliga beendet und nach einer dramatischen Endphase zuhause gegen Borussia Mönchengladbach mit 4:2 (1:1) gewonnen – dank Valérie Fogel, die nach 1:2-Rückstand per Doppelpack für die Wende sorgte.

Sieben Minuten nach ihrer Einwechslung traf die Französin nach feiner Vorlage von Anja Ditscheid mit einem wunderbaren Schlenzer zum 2:2 ins rechte Eck (76. Minute). In der Schlussminute tauchte Fogel erneut vor Gladbachs Torfrau Claudia Hoffmann auf und überlupfte sie zum 3:2 (90.).

„Ich bin reingekommen und habe das gemacht, was von mir erwartet wird“, sagte Fogel. Zuvor hatte Chiara Loos den FCS in Führung gebracht (28.). Nach einer Bogenlampe von Jana Kaiser zum 1:1 (40.) kippte die Partie durch das 1:2 von Sarah Abu Sabbah (55.) komplett, ehe Saarbrückens Joker doppelt stach. Samantha Herrmann markierte per Strafstoß den Schlusspunkt (92.). Der FCS bleibt trotzdem Letzter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung