| 20:23 Uhr

Rallye-WM
Franzose Ogier holt erneut den WM-Titel

Coffs Harbour. Der Franzose Sebastien Ogier ist zum sechsten Mal in Folge Rallye-Weltmeister. Dem Ford-Piloten genügte beim Saisonfinale in Australien ein fünfter Platz, um sich erneut die Krone aufzusetzen. Seine Titelrivalen, der Belgier Thierry Neuville (Hyundai) und der Este Ott Tänak (Toyota), schieden am Schlusstag aus. sid

Den Sieg in „Down under“ holte sich der Finne Jari-Matti Latvala, der Toyota den WM-Titel in der Konstrukteurswertung bescherte. Für Ogier war es der perfekte Abschied von Ford. Er kehrt nach acht Jahren zu Citroën zurück.