1. Sport
  2. Saar-Sport

Fortuna Düsseldorf verschenkt 3:0-Führung gegen Hertha BSC

Vor DFB-Pokalspiel gegen FCS : Fortuna kommt mit „Katastrophe“ und „Panik“

Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf verschenkt und gegen Hertha BSC nach einer 3:0-Führung zur Pause nur 3:3 gespielt. Sportvorstand Lutz Pfannenstiel ließ kein gutes Haar an seinem Team: „Das ist eine Katastrophe.

Die Konzentration hat gefehlt, bei den Gegentoren entstand Panik. Das ist schwer zu erklären.“

Mit einem Blitzstart hatten die wie entfesselt aufspielenden Gastgeber durch die Treffer von Kenan Karaman (6. Minute) und Erik Thommy (9.) ein 2:0 vorgelegt, Karaman traf kurz vor der Pause zum 3:0. Nach der Pause folgte ein Doppelschlag nach einem Eigentor von Thommy (64.) und dem Treffer von Matheus Cunha (66.). Krzysztof Piatek traf per Foulelfmeter zum 3:3 (76.). „Wir müssen uns jetzt sammeln, dann greifen wir wieder an“, versprach Profi Kevin Stöger mit Blick auf das Pokalspiel am Dienstag beim FCS.