1. Sport
  2. Saar-Sport

Formel 1: Vettel schließt Fahrerstreik nicht aus

Formel 1: Vettel schließt Fahrerstreik nicht aus

Formel 1: Vettel schließt Fahrerstreik nicht aus Stuttgart. Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat einen Fahrerstreik wegen der umfassenden Regeländerungen nicht ausgeschlossen. "Ich glaube, dass wir die Kraft haben, unsere Position durchzusetzen", sagte der Red-Bull-Pilot in der "Welt am Sonntag"

Formel 1: Vettel schließt Fahrerstreik nicht aus

Stuttgart. Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat einen Fahrerstreik wegen der umfassenden Regeländerungen nicht ausgeschlossen. "Ich glaube, dass wir die Kraft haben, unsere Position durchzusetzen", sagte der Red-Bull-Pilot in der "Welt am Sonntag". Der 23-Jährige bezog sich auf die vielen Knöpfe am Lenkrad. Der Weltmeister bemängelte, dass der Fahrer weniger Zeit hat, bei Tempo 300 auf die Strecke zu schauen. "Das könnte ein Sicherheitsproblem werden", sagte er. dpa

Tennis: Asarenka feiert Turniersieg in Miami

Miami. Victoria Asarenka hat zum zweiten Mal nach 2009 das Hartplatz-Turnier der Tennis-Damen in Miami gewonnen. Die 21-jährige Weißrussin besiegte am Samstag im Finale der mit 4,5 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung die Russin Maria Scharapowa mit 6:1, 6:4. Scharapowa musste ihre dritte Final-Niederlage nach 2005 und 2006 in Florida hinnehmen. Die ehemalige Weltranglisten-Erste hatte im Halbfinale die Deutsche Andrea Petkovic in drei Sätzen besiegt. dpa

Basketball I: Erneute Niederlage für Dallas

Oakland. Die Dallas Mavericks sind in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA vom Siegkurs abgekommen. Zwei Tage nach der Niederlage gegen Titelverteidiger Los Angeles Lakers verlor das Team um Dirk Nowitzki bei den Golden State Warriors mit 92:99. Der Würzburger erzielte für seine Verhältnisse mäßige 16 Punkte. Nach der 23. Niederlage im 76. Saisonspiel ist Platz zwei in der Western Conference für die Texaner fast außer Reichweite. dpa

Basketball II: Deutsches Duo im College-Finale

Houston. Niels Giffey und Enosch Wolf haben mit dem Basketball-Team der Universität von Connecticut (UConn) das Endspiel der College-Meisterschaft in den USA erreicht. Die deutschen Talente setzten sich mit den UConn Huskies am Samstag im Halbfinale vor der Rekordkulisse von 75 421 Zuschauern im Football-Stadion von Houston gegen die Kentucky Wildcats mit 56:55 durch. Der 19-jährige Flügelspieler Giffey aus Berlin kam in der ersten Halbzeit mehrere Minuten zum Einsatz. Der Göttinger 2,15-Meter-Center Wolf blieb auf der Bank. Im Endspiel trifft UConn heute auf die Butler Bulldogs aus Indianapolis. dpa

Radprofi Sinkewitz streitet Doping weiter ab

Fulda. Der des Dopings mit Wachstumshormonen beschuldigte Radprofi Patrik Sinkewitz leugnet weiter die Einnahme illegaler Präparate. "Mir wurde seitens der UCI mitgeteilt, dass ,eine Substanz' in meinem Körper gefunden worden sei. Dies entspricht nicht der Wahrheit", schrieb der 30-Jährige auf seiner Homepage. Sinkewitz war als erster Radprofi auf das Wachstumshormon HGH getestet worden. Daraufhin suspendierte ihn der Weltverband UCI vorläufig. Als Wiederholungstäter droht Sinkewitz eine lebenslange Sperre. dpa