Formel 1: Sebastian Vettel denkt noch lange nicht an Rücktritt

Singapur. Sebastian Vettel verschwendet kurz vor seinem zweiten Weltmeistertitel keinen Gedanken an Rücktritt. "Im Moment liebe ich das, was ich tue: Es ist ein Privileg für mich - immer noch - die schnellsten Autos der Welt am Limit fahren zu dürfen", sagte der 24-Jährige

Singapur. Sebastian Vettel verschwendet kurz vor seinem zweiten Weltmeistertitel keinen Gedanken an Rücktritt. "Im Moment liebe ich das, was ich tue: Es ist ein Privileg für mich - immer noch - die schnellsten Autos der Welt am Limit fahren zu dürfen", sagte der 24-Jährige. Von Gedanken an einen Rücktritt in vier oder fünf Jahren, die er in einem Interview einmal angedeutet hatte, ist keine Spur mehr.Jedes Jahr sei eine neue Herausforderung, und wo er in zehn Jahren stehe, könne er nicht voraussagen. Mit der Erfolgsstatistik könne er sich später mal beschäftigen, wenn er nicht mehr aktiv sei: "Das aber wird ja hoffentlich noch etwas dauern." Die Rekorde des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher seien jedoch kein Ziel, sagte Vettel: "Michaels Geschichte ist bisher einzigartig, und das wird auch immer so bleiben."

Red-Bull-Fahrer Vettel kann beim Großen Preis von Singapur am kommenden Sonntag seinen zweiten WM-Titel vorzeitig perfekt machen. dapd

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort