1. Sport
  2. Saar-Sport

Formel 1: Renault erstattet Strafanzeige gegen Piquet jr.

Formel 1: Renault erstattet Strafanzeige gegen Piquet jr.

Monza. Renault und Teamchef Flavio Briatore haben Strafanzeige gegen ihren ehemaligen Fahrer Nelson Piquet Jr. und dessen Vater erstattet. Dies teilte das Formel-1-Team an diesem Freitag in Monza vor dem Großen Preis von Italien mit. Renault wirft den Piquets "falsche Anschuldigungen im Zusammenhang mit einem Erpressungsversuch" vor, um im Team zu bleiben

Monza. Renault und Teamchef Flavio Briatore haben Strafanzeige gegen ihren ehemaligen Fahrer Nelson Piquet Jr. und dessen Vater erstattet. Dies teilte das Formel-1-Team an diesem Freitag in Monza vor dem Großen Preis von Italien mit. Renault wirft den Piquets "falsche Anschuldigungen im Zusammenhang mit einem Erpressungsversuch" vor, um im Team zu bleiben. Hintergrund ist der Vorwurf des angeblichen Betrugs beim Rennen in Singapur 2008. Teamverantwortliche sollen Piquet angewiesen haben, in eine Mauer zu fahren, um eine Safety-Car-Phase zu erzwingen. Der Spanier Fernando Alonso gewann danach den Grand Prix im zweiten Renault. Der Automobil-Weltverband Fia hat für 21. September eine Anhörung einberufen.Schnellster im freien Training war am Freitagnachmittag Force-India-Pilot Adrian Sutil mit der Tagesbestzeit von 1:23,924 Minuten. Landsmann Timo Glock (Toyota) fuhr auf Rang sechs vor Nick Heidfeld (BMW). Nico Rosberg (Williams) wurde 17., Sebastian Vettel (Red Bull) erreichte den 18. Rang. dpa