Formel-1-Quote sinkt durch Vettels Dominanz

Formel-1-Quote sinkt durch Vettels Dominanz

Hülkenberg-Manager: Tendenz zu Force India Die Rückkehr von Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg (26) zu Force India steht unmittelbar bevor. „Der Vertrag ist noch nicht unterschrieben, wir tendieren zur Zeit aber dahin“, sagte Hülkenbergs Manager Werner Heinz gestern.

Am Sonntag hatten zahlreiche Medien den Wechsel bereits als perfekt vermeldet. 2012 hatte Hülkenberg 20 Rennen für das Team bestritten und dabei 63 WM-Punkte geholt. Ob er bei Force India Teamkollege von Adrian Sutil wird, steht allerdings nicht fest. Der 30-Jährige soll vor einem Wechsel zu Sauber stehen und durch Sergio Pérez ersetzt werden.

Formel-1-Quote sinkt durch Vettels Dominanz

Sebastian Vettels Dominanz in der Formel 1 lässt die TV-Quote sinken. Durchschnittlich 5,28 Millionen Zuschauer sahen die 19 Rennen der Saison 2013 bei RTL. Im Vorjahr waren es noch 5,58 Millionen. Das bisherige Rekordjahr war 2001 mit einem Durchschnitt von 10,44 Millionen. RTL-Sportchef Manfred Loppe zeigte sich dennoch "mit dem Quotenverlauf 2013 sehr zufrieden". Vettel hatte sich den vierten WM-Titel bereits vier Rennen vor dem Ende der Saison gesichert.

Saisonende für Basketball-Star Rose

Basketball-Star Derrick Rose wird den Chicago Bulls in der nordamerikanischen Profiliga NBA nach seiner erneuten schweren Knieverletzung für den Rest der Saison fehlen. Das teilte der Club gestern via Twitter mit. Der 25 Jahre alte Aufbauspieler unterzog sich gestern nach seinem Meniskusriss in der vergangenen Woche einer erfolgreichen Operation am rechten Knie. Dem wertvollsten Spieler der Saison 2010/11 klebt seit Längerem das Pech an den Schuhen: Der Spielmacher hatte sich erst im April 2012 das Kreuzband im linken Knie gerissen, anschließend die komplette vergangene Spielzeit verpasst und kam in der neuen Saison gerade wieder in Form.